Aktuelles aus der Overbergschule


Hier gibt es einen Einblick in unsere aktuellen Ereignisse, Aktionen, Projekte und vieles mehr. Ein "Klick" lohnt sich immer! 


Konzept zur Verknüpfung von Präsenz- und Distanzunterricht

28.10.20: Gestern Abend hat die Schulkonferenz einstimmig das "Konzept für eine lernförderliche Verknüpfung von Präsenz- und Distanzunterricht an der Overbergschule Oelde" beschlossen. Dieses Konzept musste von jeder Schule erstellt werden, um im Falle von (Teil-)Schulschließungen oder Quarantänefällen entsprechend reagieren und von dem Präsenz- in den Distanzunterricht wechseln zu können. Alle wesentlichen Informationen haben wir in einem Schaubild zusammengefasst.

Für den Fall des Distanzunterrichts haben wir eine neue Rubrik "Distanzunterricht" auf der Homepage eingerichtet. Dort finden Sie die Übersicht zum Download und bei Bedarf auch weitere Dokumente/Dateien/Links/Informationen dazu.


Für unsere zukünftigen Schulanfänger

26.10.2020: Liebe Eltern der zukünftigen Schulanfänger!

Aufgrund der Coronapandemie ist in diesem Jahr vieles anders. Leider können wir Sie nicht persönlich zu einem Infoabend in unserer Schule begrüßen. Daher möchten wir Sie ganz herzlich einladen, auf unserer umfangreichen Homepage zu stöbern und sich einen Überblick über unsere Schule zu verschaffen. Alle wesentlichen Informationen finden Sie gebündelt in der Rubrik "Für unsere Schulanfänger 2021". Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns! 


Aktueller Elternbrief

 

09.10.2020: Liebe Eltern!

 

Kurz vor den Ferien möchten wir Sie mit den neuesten Infos aus der Overbergschule und vom Schulministerium versorgen.

 

 

 

Personalsituation

 

Nachdem Frau Pieke in der vergangenen Woche in ihren wohlverdienten Ruhestand verabschiedet worden ist, dreht sich das Personalkarussell nun weiter:

 

Vielleicht haben die Kinder des ersten und zweiten Jahrgangs schon von einem „neuen Gesicht“ berichtet: Wir freuen uns sehr, dass seit gut zwei Wochen Frau Anja Quante unser Kollegium als sozialpädagogische Fachkraft insbesondere in der Schuleingangsphase unterstützt. Aktuell ist sie dabei, die Klassen 1-2 kennenzulernen und die Kolleginnen zu begleiten. Auch im Vertretungsunterricht hat sie uns bereits erfolgreich über so manchen Engpass hinweggeholfen. In Zukunft wird es ihre Aufgabe sein, den Übergangsprozess vom Kindergarten in die Grundschule mit zu begleiten, die Klassen in der Schuleingangsphase zu unterstützen und die Kinder in den verschiedenen Bereichen mit zu fördern und zu fordern. Wir heißen sie ganz herzlich an unserer Schule willkommen und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

 

In der OGS fehlt Frau Lütke-Dörhoff nach einem Mittelfußbruch leider noch bis mindestens Ende Oktober. Wir wünschen ihr an dieser Stelle gute Besserung.

 

 

 

Lüften in der Klasse

 

Schon jetzt ist es in den Klassen recht frisch, wenn wir regelmäßig durchlüften. Da wir darauf nicht verzichten dürfen, möchten wir Sie bitten, Ihren Kindern eine Weste oder Fleecejacke zum Überziehen mitzugeben, damit sie in den Lüftungsphasen nicht frieren müssen.

 

 

 

Sportunterricht

 

Nach acht Wochen Sportunterricht im Freien (bei glücklicherweise überwiegend gutem Wetter) freuen wir uns nun, nach den Ferien wieder die Turnhalle nutzen zu dürfen. Die Stadt Oelde hat unsere Halle kontrolliert und ihr gute Lüftungsmöglichkeiten attestiert. Auch das Schulministerium hat „grünes Licht“ für einen Sportunterricht in der Halle und auch in Schwimmbädern gegeben. Verknüpft sind damit jedoch einige Bedingungen, die das Schulministerium und auch die Stadt Oelde in den kommenden Tagen noch konkretisieren werden: Um eine ausreichende Durchlüftung der Turnhalle zwischen den Sportstunden sicherzustellen, sollen diese um jeweils 10 Minuten gekürzt werden, Sportarten mit engem Körperkontakt (z. B. Ringen und Kämpfen) sind nicht erlaubt.

 

Trotz Einschränkungen freuen wir uns sehr, dass nach den Herbstferien Sportunterricht in der Halle stattfinden kann. Bitte geben Sie Ihren Kindern nach den Ferien Hallen-Turnschuhe und Sportkleidung mit. Bedenken Sie dabei bitte, dass es aufgrund der regelmäßigen Lüftung in der Turnhalle vermutlich kühler sein wird als gewohnt. Wir hoffen und gehen davon aus, dass wir alle noch kommenden Vorgaben bezüglich des Sportunterrichts direkt umsetzen können, damit wir am Montag nach den Ferien bereits in der Turnhalle starten können. Der Schwimmunterricht startet ebenfalls wieder nach den Ferien.

 

 

 

Regelung zum Tragen des Mund-Nasen-Schutzes und weitere Vorgaben

 

Das Schulministerium hat in Aussicht gestellt, ggf. die Regelungen und Hygienevorgaben zum Ende der Ferien an die aktuelle Pandemiesituation anzupassen. Daher werden wir Ihnen erst nach den Ferien mitteilen, wie wir mit dem Tragen des Mund-Nasen-Schutzes umgehen werden. Fest steht, dass er weiterhin auf dem Schulgelände und auf den Fluren getragen werden muss. Zur Situation in der Klasse erhalten Sie nach den Ferien konkretere Informationen.

 

Für den Fall, dass Kinder durch ein Attest vom Tragen des Mund-Nasen-Schutzes befreit sind, wies das Schulministerium in der aktuellen Schulmail auf folgende Rechtsprechung hin:

 

„Nach der aktuellen Rechtsprechung des Oberverwaltungsgerichtes für das Land Nordrhein-Westfalen bedarf es für diesen Nachweis grundsätzlich der Vorlage eines aktuellen ärztlichen Attests, das gewissen Mindestanforderungen genügen muss. Aus dem Attest muss sich regelmäßig jedenfalls nachvollziehbar ergeben, welche konkret zu benennenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen auf Grund der Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in der Schule alsbald zu erwarten sind und woraus diese im Einzelnen resultieren. Soweit relevante Vorerkrankungen vorliegen, sind diese konkret zu bezeichnen. Darüber hinaus muss im Regelfall erkennbar werden, auf welcher Grundlage der attestierende Arzt zu seiner Einschätzung gelangt ist (vgl. OVG NRW, Beschluss vom 24. September 2020 – 13 B 1368/2; https://www.justiz.nrw.de/nrwe/ovgs/ovg_nrw/j2020/13_B_1368_20_Beschluss_20200924.html).“

 

 

 

IServ

 

Bitte schauen Sie zum Ende der Ferien in Ihren IServ-Account. Sollte es weitere oder anderslautende Informationen geben, werden wir Sie per E-Mail und über unsere Homepage informieren.

 

In den nächsten Tagen ergänzen wir auf unserer Schul-Homepage den Bereich „IServ“. Dort finden Sie eine Bedienungsanleitung für die wichtigsten Bereiche.

 

 

 

Herbstferien und Reiserückkehrer aus Corona-Risikogebieten

 

Alle freuen sich auf die Ferien und einige von Ihnen planen vielleicht eine Urlaubsreise. Bitte beachten Sie dabei: Sollten Sie Urlaub in einem Risikogebiet machen, sind Sie dazu verpflichtet, sich direkt im Anschluss in Quarantäne zu begeben. Informieren Sie sich bitte regelmäßig über die aktuellen Vorgaben des RKI. Sollten Sie die Quarantäneregel missachten und Ihre Kinder dennoch zur Schule schicken, sind wir dazu angehalten, aufgrund des Hausrechts das Verbot auszusprechen, das Schulgelände zu betreten. Sollte bei Ihnen der Quarantänefall auftreten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung, damit nach den Ferien Ihr Kind im Distanzunterricht beschult werden kann.

 

Wir freuen uns sehr, dass wir seit den Sommerferien bis zu diesem Zeitpunkt ohne Schließungstage ausgekommen sind und täglich nahezu alle Schüler*innen in unserer Schule begrüßen konnten. Nur durch Ihr umsichtiges, rücksichtsvolles Verhalten hat es an unserer Schule noch keinen Corona-Fall gegeben. Dafür möchten wir uns bei Ihnen ganz herzlich bedanken!

 

Nun wünschen wir Ihnen und Ihren Familien schöne, erholsame Herbstferien und hoffen auf ein gesundes Wiedersehen am 26.10.2020!

 

 

 

Herzliche Grüße

 

 

A. Hegemann und K. Stapel


Projekt "SELBST BEWUSST und STARK"

09.10.2020: In den vergangenen zwei Wochen nahmen alle zweiten und dritten Klassen unserer Schule an dem Mobbing-Präventionsprojekt "SELBST BEWUSST und STARK" mit Nicki Tuschl teil. Sie hatte die Inhalte und Übungen an die Hygienebedingungen angepasst, so dass jede Klasse sechs Stunden lang lernte, wie sich jeder Einzelne in Konfliktsituation verhalten sollte. Dabei durfte jedes Kind in kurzen Rollenspielen ausprobieren und üben, wie es selbstbewusst und stark auftritt. Zwischendurch gab es immer wieder kleinere Spiele zur Auflockerung. 

 

Hier geht es zum Presseartikel.


Informationsabend für die Eltern der zukünftigen Erstklässler fällt aus

05.10.2020: Liebe Eltern der zukünftigen Erstklässler,

aufgrund der Pandemieentwicklung wurden zunächst alle Informationsveranstaltungen abgesagt. Über die weitere Entwicklung diesbezüglich informieren wir Sie in Kürze.

Wir laden Sie herzlich ein, sich schon jetzt einen Einblick in unser Schulleben über unsere Homepage zu verschaffen.  Weitere, für Sie wichtige Informationen, kommen spätestens nach den Herbstferien hinzu.

Die Schulanmeldungen finden wie geplant am Dienstag, 10.11.2020 und Mittwoch, 11.11.2020 statt. Bitte melden Sie sich für einen Termin telefonisch an (Kontakte).

 

Herzliche Grüße

A. Hegemann


Informationen des Schulministeriums

02.10.2020: Liebe Eltern,

laut Schulministerium und neuer Coronabetreuungsverordnung besteht in den Grundschulen ab sofort keine Pflicht mehr, im Klassenraum und innerhalb der festen Lerngruppe eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Bisher durften die Masken lediglich am festen Sitzplatz abgenommen werden. Mit Blick auf die aktuelle Pandemieentwicklung sprechen wir uns jedoch, in Absprache mit allen Oelder Schulleitungen, dafür aus, an der bisherigen Regelung zunächst bis zu den Herbstferien festzuhalten. Daher empfehlen wir, dass weiterhin die Maske im Klassenraum getragen und nur am Sitzplatz abgesetzt werden soll. Bisher hat diese Regelung gut funktioniert und ist von den Kindern sehr gut umgesetzt worden, so dass wir eine Fortsetzung, zum Schutze aller, für vertretbar und zumutbar erachten.

Unabhängig von dieser Regelung bleibt die Maskenpflicht auf dem Schulgelände, in den Fluren und auf dem Schulhof weiterhin bestehen.

Darüber hinaus besteht weiterhin Unsicherheit im Hinblick auf den Umgang mit Erkältungskrankheiten, da das Kreisgesundheitsamt andere Handlungsanweisungen herausgegeben hat als das Schulministerium. Auf wiederholte Nachfrage erhielten wir die Information, dass für uns Schulen die Aussagen des Schulministeriums verpflichtend seien. Das bedeutet, dass bei Kindern, die neben einem Schnupfen weitere Symptome entwickeln (Husten, Fieber, etc.) eine ärztliche, diagnostische Abklärung erfolgen muss, ehe sie wieder zur Schule kommen. Es ist nicht vorgeschrieben, dass die Kinder auf das Corona-Virus getestet werden müssen. Die Entscheidung über das Vorgehen liegt beim Arzt/bei der Ärztin.

 

Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende!

Herzliche Grüße

A. Hegemann und K. Stapel


Verabschiedung von Frau Pieke

30.09.20: Heute wurde Frau Pieke in ihren wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Nach fast 25 Jahren verlässt sie uns, um nun mehr Zeit für die Familie zu haben. Leider war ein großer Abschied aufgrund der Corona-Bedingungen nicht möglich, aber zumindest alle Klassensprecher*innen und alle Schüler*innen der Klassen, in denen sie zuletzt unterrichtet hatte, konnten ihr auf Abstand "Lebewohl!" sagen.

Zunächst überraschte die Klasse 2c sie mit einer kleinen Feierstunde im Klassenraum. Vor der Tür warteten dann die Klassensprecher*innen mit Blumen, die sie ihr überreichten. Bis zum Parkplatz bildeten die Klassen 3a und 2c ein Spalier und alle winkten ihr, passend zum Abschiedslied aus der Musikanlage, zu. 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Pieke für ihren Einsatz an der Overbergschule: Sei es im Unterricht oder auch als "gute Fee" im Hintergrund. Nun wünschen wir ihr Gesundheit und alles erdenklich Gute für den neuen Lebensabschnitt!


Zukünftige Schulanfänger 2021

25.09.20: "Nach der Einschulung, ist vor der Einschulung" - Kaum sind die Erstklässler erfolgreich gestartet, blicken wir schon in die Zukunft: Die Schulanmeldung für das kommende Schuljahr steht im November an. Alle wesentlichen Informationen entnehmen Sie bitte folgender Seite: Für unsere Schulanfänger 2021.


Lesetheater am 23.09.2020 in der Aula für die 2. Klassen

25.09.20: Im Rahmen der Bildungspartnerschaft mit der Stadtbücherei konnte in dieser Woche für die 2. Klassen ein Lesetheater mit Herrn Hain durchgeführt werden. Was ursprünglich als Vorstellung zu "Quentin Qualle" angepriesen worden war, entpuppte sich aufgrund eines Missverständnisses letztlich als eine lustige, gut einstündiges Lesetheater zu "Cowboy Klaus", bei der die Kinder viel Spaß hatten und im Nachhinein noch davon schwärmten. Wir freuen uns sehr, dass diese fröhliche Abwechslung trotz Corona-Regelungen möglich war. 


Schulpflegschaftsvorsitzende und Schulkonferenzmitglieder

18.09.20: In dieser Woche hat die Schulpflegschaft erstmals getagt. Dabei wurden Frau Kramer und Herr Hilker in ihren Ämtern als Vorsitzende und Stellvertreter bestätigt. Nähere Informationen finden Sie hier


Umgang mit Erkältungssymptomen

02.09.2020: Das Schulministerium hat eine Grafik herausgegeben, die Ihnen als Eltern eine Orientierung für den Krankheitsfall geben soll. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass auch wir uns nach dieser Vorgabe richten müssen und gegebenenfalls Kinder mit nicht abgeklärten, coronaähnlichen Krankheitssymptomen abholen lassen. 

(siehe https://www.schulministerium.nrw.de/system/files/media/document/file/Erkrankung%20Kind%20Schaubild.pdf)
(siehe https://www.schulministerium.nrw.de/system/files/media/document/file/Erkrankung%20Kind%20Schaubild.pdf)

Informationen zum Schuljahresbeginn

Schülerzahlen

Mit Beginn dieses Schuljahres besuchen insgesamt 282 Kinder unsere Schule. Unser aktuelles Lehrerkollegium setzt sich aus 16 Lehrerinnen, zwei Förderschullehrerinnen, einer Lehramtsanwärterin, einer Schulsozialarbeiterin und zwei Bezugsbetreuerinnen zusammen. Dem Team der OGS gehören 18 Mitarbeiterinnen und ein Mitarbeiter an. Zurzeit besuchen 133 Kinder die OGS und 59 Kinder die „8-1“-Betreuung.

 

Overberg-Team

In der Lehrerbesetzung haben sich zum neuen Schuljahr große Veränderungen ergeben. Am letzten Schultag vor den Sommerferien mussten wir uns von Frau Wiening, Frau Majowski, Frau Somerset und Herrn Garbsch verabschieden. Frau Pieke wird uns Ende September ebenfalls verlassen und in den wohlverdienten Ruhestand

gehen. 

Als neue Kolleginnen dürfen wir Ihnen Frau Daniela Wiesrecker (links), Frau Renate Zerbe (2.v.l.), Frau Nadine Schmitz (2.v.r.) und Frau Stefanie Hagemann (rechts) vorstellen. Frau Schmitz ist als Fachlehrerin in verschiedenen Klassen eingesetzt. Die anderen drei Kolleginnen sind die Klassenlehrerinnen unserer Erstklässler.

Wir wünschen den vier neuen Kolleginnen einen erfolgreichen Start, alles erdenklich Gute für ihre weitere Zukunft an unserer Schule und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

Frau Franzkoch wird Anfang Dezember in den Mutterschutz gehen. Frau Böckenkemper fällt aktuell aufgrund ihrer Schwangerschaft leider aus. Sobald wir wissen, ob dies längerfristig sein wird, werden wir eine Lösung für die Klassenleitung der 2b finden. Bis auf weiteres ist für die Klasse Frau Stapel, die ohnehin als Fachlehrerin mit

einigen Stunden in der Klasse 2b unterrichtet, die Ansprechpartnerin. Beiden schwangeren Kolleginnen wünschen wir alles Gute!

Gleichzeitig freuen wir uns, dass ab November Frau Landerbarthold aus der Elternzeit zurückkehrt und unser Team wieder unterstützen wird! 

 

Stundenplan

Das neue Schuljahr können wir demnach nur mit einer sehr knappen Lehrerbesetzung beginnen. Verzichten müssen wir in diesem Halbjahr leider auf die Arbeitsgemeinschaften, für die keine Lehrerstunden mehr zur Verfügung stehen. Auch Förderbänder sind leider nicht möglich. Große Sorgen bereiten uns zukünftig weitere Vertretungssituationen. Uns stehen nur wenige Doppelbesetzungen für den Vertretungsunterricht zur Verfügung. Einige Stunden können über Mehrarbeit der Lehrkräfte aufgefangen werden, was jedoch auch nur begrenzt

möglich ist. Daher stellt uns die Vertretungssituation in diesem Jahr aufgrund des Lehrermangels und der erschwerten Bedingungen wegen der Corona-Pandemie vor erhebliche Herausforderungen und uns wird es leider teilweise nicht anders möglich sein, als im Notfall zeitweise in den Distanzunterricht übergehen zu müssen.

Dabei soll keine Klasse alleine betroffen sein, sondern der Unterrichtsausfall wird auf mehrere Klassen verteilt werden. Wie die Organisation des Distanzunterrichts konkret aussehen wird, erarbeiten wir gerade auf der Grundlage einer Handreichung vom Schulministerium, die wir zu Beginn des Schuljahres erhalten

haben (Bspw. Unterrichtskürzung oder tageweisen Distanzunterricht).

Da Vertretungsfälle oft spontan und selten für uns planbar auftreten, bitten wir Sie, unbedingt täglich (am besten abends) über IServ Ihre E-Mails zu kontrollieren, da wir in dringenden Fällen darüber den Unterrichtsausfall mitteilen werden.

 

Erkrankungen

Bitte denken Sie daran, Ihr Kind im Krankheitsfall per E-Mail (sekretariat@overbergschule.oelde.de) oder telefonisch in der Schule abzumelden (morgens zwischen 7:30 Uhr und 7:50 Uhr, Tel. 72920). Wie bereits in der letzten Elternmail bekanntgegeben, muss Ihr Kind auch bei einem Schnupfen, zunächst 24 Stunden Zuhause bleiben. Sofern

keine anderen Symptome dazu kommen, kann es dann wieder zur Schule gehen. Bei anderen Krankheitssymptomen, die auch bei einer Corona-Infektion vorkommen (Husten, Halsschmerzen, Fieber) lassen Sie

Ihr Kind bitte weiterhin Zuhause oder kümmern sich um eine diagnostische Abklärung beim Arzt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aus Gründen des Infektionsschutzes konsequent Kinder mit coronaähnlichen

Krankheitssymptomen nach Hause schicken müssen, sofern nicht bestätigt ist, dass es sich nicht um eine Coronainfektion handelt. Bei anderen ansteckenden Krankheiten, auch Läusebefall, benötigen wir Ihre zeitnahe

Information, damit wir gegebenenfalls geeignete Maßnahmen zur Vorbeugung treffen können.

Wenn Ihr Kind wieder gesund ist, geben Sie bitte beim Klassenlehrer eine schriftliche Entschuldigung mit Hilfe der Vordrucke im Schulplaner ab. Beachten Sie zu diesem Thema auch unsere Seiten im Schulplaner (S. 7-9) sowie auf hier auf unserer Homepage (unter „Unsere Schule“ => „Was tun bei Krankheit?“). Dort finden Sie auch ein Eltern-Attest zum Ausdrucken für den Kopfläusebefall.

 

Termine, Sprechzeiten und Sekretariat

Leider werden viele Termine in diesem Schuljahr nicht so stattfinden können, wie in den vergangenen Jahren. So wissen wir schon jetzt, dass wir in diesem Herbst auf unser traditionelles St. Martins-Fest leider verzichten müssen. Auch bleibt abzuwarten, ob und wie eine Weihnachtsfeier stattfinden kann. Oftmals werden wir nur kurzfristig planen können. Daher entnehmen Sie bitte alle Termine der Homepage und dem IServ-Kalender. Auch die Sprechzeiten und E-Mail-Adressen der Lehrpersonen finden Sie auf der Homepage. Wenn Sie einen Gesprächswunsch haben, vereinbaren Sie bitte im Vorfeld über die Dienstmailadressen (IServ) der Kollegen einen Termin mit der Lehrkraft. Aus Gründen des Infektionsschutzes betreten Sie das Schulgebäude bitte nur nach

vorheriger Anmeldung. Eine Ausnahmeregelung gibt es in den Abholphasen der OGS- u. Betreuungskinder. Diese Kinder werden weiterhin unter dem Abdach abgeholt und beim Betreuungspersonal abgemeldet. Wichtig dabei ist, dass Sie die festen Abholzeiten beachten!

 

Das Schulbüro unserer Sekretärin Frau de Vries ist weiterhin dienstags bis freitags von 08.30 Uhr bis 11.30 Uhr geöffnet. Montags bleibt das Büro geschlossen.

 

Dieses Schuljahr wird uns, wie auch das vergangene Halbjahr, vermutlich vor erhebliche Herausforderungen stellen, die wir nur gemeinsam bewältigen können. Daher möchten wir uns schon jetzt ganz herzlich für Ihre Mithilfe und Unterstützung von Zuhause aus bedanken! Trotz Corona freuen wir uns auf ein hoffentlich gesundes Schuljahr 2020/21!

 

Im Namen des gesamten Overberg-Teams,

herzliche Grüße

 

A. Hegemann u. K. Stapel

 


Einschulung

13.08.20: Heute war es endlich soweit. Zahlreiche gespannte Erstklässler wurden eingeschult und durften zum ersten Mal als Schülerinnen und Schüler zu unserer Schule kommen. Schon am Haupteingang wurden die Kinder und Eltern von Zweitklässlern mit bunten Farbtüchern willkommen geheißen. 

Durch Coronaschutzmaßnahmen musste in diesem Jahr die Einschulung zeitlich versetzt für die Klasse 1a, 1b und 1c stattfinden.

Nach einigen Begrüßungsworten von Frau Hegemann führten für alle zukünftigen Erstklässler der 1a, 1b und 1c Zweitklässler einige Programmpunkte auf. 

Nach der Vorstellung der OGS las Frau Hegemann alle Namen vor, so dass keiner vergessen wurde. Darauf folgte die erste Unterrichtsstunde. Sicherlich für viele der spannendste Moment des Tages.

Währenddessen konnten sich die Eltern auf dem Schulhof, auf Abstand kenenlernen, bevor ihre Kinder wieder aus dem Unterricht kamen, um nach einem gemeinsamen Foto wieder mit nach Hause zu gehen. Morgen geht es dann weiter... die Schulzeit hat begonnen. Herzlich willkommen, liebe Erstklässler! Nun gehört ihr zu uns und wir freuen uns auf euch!

 

Weitere Bilder in der Bildergalerie.


Informationen zum Schulbeginn

11.08.20:

 

Liebe Eltern!

 

Wie in unserer letzten Mail angekündigt, teilen wir Ihnen heute weitere Informationen zum Schulbeginn mit.

 

Zunächst einmal möchten wir Sie und Ihre Kinder im Namen des gesamten Overberg-Teams ganz herzlich zum neuen Schuljahr 2020/21 begrüßen. Ein besonderes Willkommen gilt unseren Erstklässler-Familien.

 

Ab morgen startet unsere Schule wieder – im Regelbetrieb unter Hygienebedingungen. Was das ganz konkret heißt, möchten wir Ihnen gerne auf diesem Wege kurz mitteilen, bzw. in Erinnerung rufen, denn an viele Dinge sind wir ja schon gewöhnt. Auch für unsere Erstklässler wird dieses „Neuland“ sicherlich ganz schnell zur Routine. 

 

 

Maskenpflicht

 

Für alle Schülerinnen und Schüler sowie alle weiteren Personen besteht die Pflicht, im Schulgebäude und auf dem Schulgelände eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Während des Unterrichts dürfen die Masken am festen Sitzplatz im Klassenraum abgenommen werden. In der Betreuung und der OGS ist das Abnehmen der Maske in den Gruppenräumen innerhalb der festgelegten Gruppen ebenfalls erlaubt. Bitte statten Sie Ihr Kind jeden Morgen mit einem sauberen Mund-Nasen-Schutz und vorsichtshalber einer Ersatzmaske aus. Seitens der Schule haben wir keine Masken mehr vorrätig! Zudem ist es hilfreich, wenn alle Kinder eine eigene Dose/Verpackung/Tüte für die Maske im Tornister haben.

 

 

Offener Anfang – Bringen und Holen der Kinder

 

Um den Schulbeginn zu entzerren, stehen die Schultüren ab 7:30 Uhr offen und die Kinder können direkt in ihre Klassen gehen. Dort sollten sie zunächst, wie auch schon vor den Ferien üblich, die Hände gründlich waschen. Den Weg von der Schultür bis in den Klassenraum schaffen die Kinder prima alleine und auch die Erstklässler werden stolz sein, wenn sie (wie die Großen), alleine in den Klassenraum gehen dürfen. Auch wenn dies vielleicht zunächst etwas „Bauchkribbeln“ bei einigen Kindern und Eltern verursacht, möchten wir Sie aus Gründen des Infektionsschutzes und natürlich auch zur Förderung der Selbstständigkeit bitten, nur in dringenden Bedarfsfällen das Schulgelände zu betreten. Nehmen Sie Ihre Kinder bitte nach Schulschluss ausschließlich vorm Schulgebäude in Empfang. Eine Ausnahme gibt es bei der Abholung der OGS- sowie Betreuungskinder. Sie werden unterm dem Abdach vor dem Eingang zur OGS abgeholt und müssen dort entsprechend beim OGS-Personal abgemeldet werden.

 

 

Unterschiedliche Eingänge

 

Die Kinder der A-Klassen (1a, 2a, 3a, 4a) sowie die der Klassen 2c und 4b nutzen bitte immer den Haupteingang. Die übrigen Klassen (1c, 3c, 4c, 1b, 2b, 3b) nutzen immer den Nebeneingang am Klettergerüst, neben den Mülltonnen.

 

 

Pausen

 

Aufgrund der allgemeinen Maskenpflicht ist es nun aber wieder möglich, gemeinsame Spielpausen zu den gewohnten Zeiten und somit einen weitestgehend normalen Schulalltag zu verbringen. Dass die Kinder sich schnell an die Masken gewöhnt haben, konnten wir bereits im vergangenen Schuljahr feststellen.

 

 

 

Laufwege und Toiletten

 

Im gesamten Gebäude gilt das „Rechts-Geh-Gebot“. Klebemarkierungen im Treppenhaus und in den kurzen Fluren dienen den Kindern als Orientierung. Für die Klassen sind weiterhin bestimmte Toiletten vorgesehen. Die Türen sind durch entsprechende Schilder gekennzeichnet.

 

 

Sportunterricht

 

An den Wochentagen, an denen der Sportunterricht stattfindet, kommen die Kinder bitte direkt im Sportzeug bzw. in sporttauglicher, bequemer Kleidung zur Schule. Die Turnschuhe für draußen bringen die Kinder bitte extra im Sportbeutel mit und hängen ihn an den Garderobenhaken. Während des Sport- und Schwimmunterrichts müssen alle Schmuckstücke aus Sicherheitsgründen abgelegt werden. Das gilt auch für medizinische Ohrstecker. Ein Abkleben der Schmuckstücke ist nicht gestattet. Wir bitten darum, dass die Kinder an „Sporttagen“ ohne Schmuck in die Schule kommen.

 

 

OGS

 

Die OGS findet zu den gewohnten Zeiten statt. Am ersten Schultag erhalten alle OGS- und Betreuungskinder der 2.-4. Klassen ihre Unterlagen zum Eintragen der genauen Betreuungszeiten. Die betreffenden Erstklässler haben diese Unterlagen bereits per Post erhalten. Die Kinder dürfen sich nicht in der gesamten Gruppe mischen und werden vom OGS-Team zunächst in festen klassenbezogenen Gruppen zusammengesetzt. Bitte bestellen Sie rechtzeitig das Mittagsessen über das gewohnte Portal bei Congusto. Falls Kinder der 2.-4. Klassen morgen noch nicht in die OGS oder Betreuung gehen, melden Sie Ihr Kind bitte schriftlich bei Frau Lütke-Dörhoff ab. Alle weiteren Informationen erhalten Sie in den nächsten Tagen direkt von der OGS. Bei Fragen zur OGS und Betreuung wenden Sie sich bitte an das OGS-Team unter 02522/72923 oder per Mail an ingrid.luetke-doerhoff@overbergschule.oelde.de!

 

 

Urlaub

 

Sollten Sie in einem Risikogebiet Urlaub gemacht haben, denken Sie bitte daran, dass Sie entweder einen negativen Test benötigen oder in Quarantäne müssen. Informieren Sie uns bitte, falls deshalb Ihr Kind nicht zur Schule kommt.

 

 

Erkältungsanzeichen

 

Sollte Ihr Kind Anzeichen einer Erkältung (Schnupfen) zeigen, muss es für 24 Stunden zu Hause beobachtet werden. Wenn keine weiteren Symptome wie Husten, Fieber, etc. auftreten, darf Ihr Kind wieder zur Schule. Ansonsten lassen Sie eine mögliche Erkrankung bitte beim Arzt abklären.

 

 

 

Wie schon vor den Ferien werden alle Lehrkräfte, insbesondere natürlich unsere Lehrerinnen der 1. Schuljahre, alle wichtigen sowie besonderen Regeln rund um den Schulalltag mit den Kindern intensiv und in Ruhe besprechen.

 

CORONA wird uns in den nächsten Wochen und Monaten in unserem Alltag weiterhin begleiten. Die gemeinsamen Schulwochen vor den Sommerferien haben uns aber gezeigt, dass wir den Schulalltag gut meistern, wenn wir alle zusammenarbeiten und uns an die Regeln halten.

 

Seitens des Lehrerkollegiums werden wir zu Beginn dieses Schuljahres weiterhin daran arbeiten, auf der Grundlage der Empfehlungen des Ministeriums ein gemeinsames, konkretes Konzept für einen möglichen Distanzunterricht zu erarbeiten.

 

 

Mit weiteren Informationen rund um den Overberg melden wir uns in der kommenden Woche wieder bei Ihnen!

 

Nun wünschen wir allen einen schönen und erfolgreichen, aber hoffentlich nicht zu heißen Schulstart.

 

 

Im Namen des gesamten Overberg-Teams,

 

sonnige Grüße

 

 

A. Hegemann und K. Stapel

 


04.08.20:

Liebe Eltern!

Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu. Wir freuen uns sehr, alle Kinder nächste Woche in der Schule begrüßen zu dürfen. Der Unterricht für die 2.-4. Klassen startet am Mittwoch, dem 12.08.20 um 07.55 Uhr und endet nach der 4. Stunde um 11.35 Uhr. Alle Erstklässler heißen wir am Donnerstag, dem 13.08.20 bei uns in der Schule willkommen. Entsprechende Informationen haben die ersten Klassen bereits per Mail erhalten. Alle Kinder bekommen an ihrem ersten Schultag den ab dem Folgetag gültigen Stundenplan.

Zunächst möchten wir Ihnen die wesentlichen Informationen des Schulministeriums NRW vom 03.08.20 zur „Wiederaufnahme eines angepassten Schulbetriebs in Corona-Zeiten zu Beginn des Schuljahres 2020/2021“ mitteilen.

Wie bereits in den Medien und auch vor den Ferien kommuniziert worden ist, findet der Unterricht an allen Schulformen in ganz NRW nach Stundentafel statt. Dabei soll der Präsenzunterricht den Regelfall darstellen. Sofern Präsenzunterricht aus verschiedenen Gründen nicht möglich ist, kann es auch zukünftig phasenweise zu einer Rückkehr zum Distanzunterricht kommen.

Für die Overbergschule bedeutet dies, dass alle Schülerinnen und Schüler bis auf weiteres Unterricht in der Schule im Klassenverband haben. Damit verbunden sind folgende Regelungen des Schulministeriums zur Eindämmung des Infektionsrisikos:

 

Mund-Nase-Bedeckung

Für alle Schülerinnen und Schüler sowie alle weiteren Personen besteht die Pflicht, im Schulgebäude und auf dem Schulgelände eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Diese darf nur im Unterricht abgelegt werden, wenn man sich an seinem festen Sitzplatz befindet.

 

Hygieneregeln und das Prinzip der Nachverfolgung

Eine feste Sitzordnung muss eingehalten und dokumentiert werden. Unterrichtsräume müssen regelmäßig und wirksam durchlüftet werden. Es gelten weiterhin die Hygieneregeln hinsichtlich regelmäßigen Händewaschens sowie der Niesetikette.

 

Regelung bei relevanten Vorerkrankungen bzw. vorerkrankten Angehörigen in häuslicher Gemeinschaft

Sie als Eltern entscheiden, ob für Ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. Eine Rücksprache mit einer Ärztin oder Arzt wird empfohlen. Bitte teilen Sie dies unverzüglich der Schule mit. Sofern Ihr Kind länger als sechs Wochen dem Unterricht fernbleibt, ist ein ärztliches Attest vorzulegen. Für die Schülerin oder den Schüler entfällt lediglich die Verpflichtung zur Teilnahme am Präsenzunterricht. Sie oder er ist weiterhin dazu verpflichtet, daran mitzuarbeiten, dass die Aufgaben der Schule erfüllt und das Bildungsziel erreicht werden kann. Hierzu gehört auch der Distanzunterricht. Die Verpflichtung zur Teilnahme an Prüfungen bleibt bestehen.

Sofern vorerkrankte Angehörige mit Schülerinnen und Schülern in häuslicher Gemeinschaft leben, sind vorrangig Maßnahmen der Infektionsprävention innerhalb der häuslichen Gemeinschaft zum Schutz dieser Angehörigen zu treffen. Eine Nichtteilnahme am Unterricht kann nur in eng begrenzten Ausnahmefällen und nur vorübergehend in Betracht kommen. Hierfür ist ein ärztliches Attest notwendig. Es besteht dann die verpflichtende Teilnahme am Distanzunterricht.

 

Umgang mit auftretenden Corona-Fällen

Schülerinnen und Schüler, die im Schulalltag COVID-19-Symptome (wie insbesondere Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinn) aufweisen, sind ansteckungsverdächtig. Sie müssen daher unverzüglich von der Schule abgeholt werden.

Auch Schnupfen kann nach Aussage des Robert-Koch-Instituts zu den Symptomen einer COVID-19-Infektion gehören. Angesichts der Häufigkeit eines einfachen Schnupfens soll ein Schüler oder eine Schülerin mit dieser Symptomatik ohne weitere Krankheitsanzeichen oder Beeinträchtigung des Wohlbefindens zunächst für 24 Stunden Zuhause beobachtet werden. Wenn keine weiteren Symptome auftreten, kann die Schülerin oder der Schüler wieder am Unterricht teilnehmen. Kommen jedoch weitere Symptome wie Husten, Fieber etc. hinzu, ist dies ärztlich abzuklären.

 

Distanzunterricht bei Quarantänemaßnahmen

Die zu einer Quarantäne verpflichteten Schülerinnen und Schüler erhalten Distanzunterricht. Sie sind auch weiterhin verpflichtet, sich auf diesen Unterricht vorzubereiten, sich aktiv daran zu beteiligen, die erforderlichen Arbeiten anzufertigen und Hausaufgaben zu erledigen.

 

Rückkehrer aus Risikogebieten

Bitte informieren Sie sich fortlaufend über die vom Robert-Koch-Institut eingestuften Risikogebiete. Sofern Sie aus einem Risikogebiet einreisen, können sich besondere Verpflichtungen für Schülerinnen und Schüler ergeben (z.B. 14-tägige Quarantäne). Weitere Informationen: https://www.mags.nrw/coronavirus

 

Corona-Warn-App

Nutzen Sie als Eltern die Corona-Warn-App, um Ihren Beitrag zu leisten, die Kontaktnachverfolgung zu vereinfachen und zu beschleunigen.

 

Unterricht auf Distanz

Sofern es zu Distanzunterricht kommt, werden die Unterrichtsinhalte über Iserv kommuniziert.

Die Leistungsbewertung erstreckt sich auch auf die im Distanzunterricht vermittelten Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten der Schülerinnen und Schüler. Klassenarbeiten finden in der Regel im Präsenzunterricht statt. Daneben sind weitere, für den Distanzunterricht geeignete Formen der Leistungsbewertung möglich.

 

Sportunterricht

Der Sportunterricht soll möglichst in vollem Umfang wiederaufgenommen werden. Auch Schwimmunterricht ist wieder erlaubt. Da beim Sportunterricht keine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden kann, ist möglichst auf entsprechende Abstände zu achten. Bis zu den Herbstferien soll der Sportunterricht im Freien stattfinden. Der Schwimmunterricht startet im Freibad.

 

Musikunterricht

Gemeinsames Singen in geschlossenen Räumen ist vorerst bis zu den Herbstferien nicht gestattet. Draußen ist es unter Einhaltung vergrößerter Mindestabstände erlaubt. Im Vordergrund stehen daher im Musikunterricht andere Formen des aktiven Musizierens und Gestaltens.

 

Betreuung und OGS

Alle Betreuungsangebote werden im Rahmen der vorhandenen Kapazitäten unter Beachtung des schulischen Hygienekonzeptes wieder regulär aufgenommen. Auch hier gilt die Pflicht, Mund-Nase-Bedeckungen zu tragen. In den Gruppenräumen ist das Tragen jedoch nicht erforderlich.

 

Gremien der schulischen Mitwirkung

Klassen-, und Schulpflegschaftssitzungen sowie Schulkonferenzen und Fördervereinssitzungen dürfen und sollen unter den geltenden Vorgaben an den Hygiene- und Infektionsschutz wieder stattfinden.

 

Wir hoffen, dass wir unter diesen Bedingungen einen möglichst „normalen“ Start in das neue Schuljahr erleben können.

Weitere Informationen zum Schuljahresbeginn erhalten Sie am nächsten Dienstag, dem 11.08.20 per Mail.

 

Herzliche Grüße

A. Hegemann und K. Stapel


Informationen für die zukünftigen Erstklässler

Einladung zum "Schnupper-Besuch" am 07.08.20 und Informationen zur Einschulung am 13.08.20

 

Liebe Eltern der zukünftigen Erstklässler,

im Folgenden erhalten Sie unsere Einladung zum "Schnupper-Besuch" und die aktuellen Informationen zur Einschulung.

Herzliche Grüße

A. Hegemann

Download
Schnupper-Besuch und Einschulung (1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 234.0 KB

Sämtliche Beiträge des vergangenen Schuljahres befinden sich nun im Archiv.