Aktuelles aus der Overbergschule


Hier gibt es einen Einblick in unsere aktuellen Ereignisse, Aktionen, Projekte und vieles mehr. Ein "Klick" lohnt sich immer! 


Sommerferien

Vom 29.06. - 11.08.2020 sind Sommerferien

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern und ihren Familien

schöne, erholsame Sommerferien!


Elternbrief zum Schuljahresende

26.06.20:

Liebe Eltern, liebe Kinder!

Am heutigen Freitag, dem 26. Juni 2020 geht das Schuljahr 2019/20 zu Ende und es gibt Sommerferien. Ein Schuljahr, das uns noch lange in Erinnerung bleiben wird, da bisher keiner von uns ein solches erlebt hat.

Seit März ist der Schulalltag zeitweise in Ihre Häuser und Wohnungen verlegt worden: Eltern wurden zu Lehrern, Kinder lernten anhand von Arbeitsplänen und hin und wieder gab es Lichtblicke, in denen sich die Schultüren wieder öffnen durften. In erster Linie möchten wir Ihnen, liebe Eltern ein großes Dankeschön für Ihr Engagement, Ihre Kinder in dieser Zeit zu unterstützen, aussprechen! Sie haben eine Mammutaufgabe bewältigt, oftmals im Spagat mit der eigenen Berufstätigkeit, darauf können Sie stolz sein und wir hoffen, dass Sie nun die Ferienzeit nutzen können, um ein wenig durchzuatmen.

Für unsere Viertklässler und einige Kollegen endet nun die Schulzeit an der Overbergschule. Leider können wir sie nicht so verabschieden, wie wir es uns gewünscht hätten. Dennoch haben die Klassenleitungen der vierten Klassen einen Weg gefunden, um jedem Kind „tschüss“ zu sagen.

Besonders schmerzlich wird für uns alle der Weggang von Herrn Garbsch sein. Er verlässt nach 14 Jahren die Overbergschule, um an seinem neuen Wohnort in Osnabrück eine neue Stelle anzutreten. Er hat die Overbergschule insbesondere in musikalischer Hinsicht geprägt und sich unermüdlich für die Musik eingesetzt. Wir wünschen ihm alles erdenklich Gute für seinen Neustart in Osnabrück! Außerdem werden wir uns für eine Weile von Frau Wiening und Frau Majowski verabschieden müssen. Beide Lehrerinnen haben sich auf zwei ausgeschriebene Stellen an unserer Overbergschule beworben und sind eingestellt worden. Verknüpft sind diese Stellen jedoch mit einer zweijährigen Abordnung in den Kreis Recklinghausen. Wir wünschen ihnen alles Gute für diese Zeit und freuen uns sehr darauf, wenn wir sie in zwei Jahren wieder an unserer Overbergschule begrüßen können.

Als vierte Lehrkraft wird uns Frau Somerset verlassen. Auch ihr wünschen wir alles Gute für den Start an der neuen Schule.

Wenn viele Lehrkräfte gehen, müssen auch viele kommen. Lange war es spannend und seit dieser Woche steht nun endlich fest, dass wir vier neue Kolleginnen bekommen. Alle Lehrerinnen stellen wir Ihnen zu Beginn des neuen Schuljahres ausführlicher vor. Wir freuen uns sehr, sie an unserer Overbergschule begrüßen zu dürfen!

Da wir uns weiterhin in der Corona-Pandemie befinden (wie wir aktuell wieder verstärkt vor Augen geführt bekommen), sind Aussagen hinsichtlich des neuen Schuljahres vorsichtig zu tätigen. Das Schulministerium geht zum aktuellen Zeitpunkt davon aus, dass die Schulen nach den Sommerferien im Regelbetrieb mit Hygieneauflagen starten.

Daher gehen auch wir davon aus, dass wir uns alle am ersten Schultag nach den Sommerferien (Mittwoch, 12.08.2020) wiedersehen. Die Kinder haben von 07.55Uhr bis 11.35 Uhr Unterricht. Bitte beachten Sie sicherheitshalber unbedingt zum Ende der Ferien Ihren IServ-Email-Account!

 

Im Namen des gesamten Overberg-Teams möchten wir uns von ganzem Herzen bei Ihnen für die sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit im vergangenen Schuljahr bedanken! Ihnen und Ihren Kindern wünschen wir sonnige und erholsame Sommerferien.

 

Herzliche Grüße

Im Namen des Overberg-Teams

A. Hegemann und K. Stapel


Schulen ab morgen geschlossen!

23.06.20:

Liebe Eltern, soeben sind wir von der Stadt Oelde informiert worden, dass alle Oelder Schulen bereits morgen geschlossen sind.

Eine Notbetreuung findet bis einschließlich zum 30.06.20 statt. Danach beginnt nach heutigem Stand die Ferienbetreuung für die Kinder, die bereits angemeldet sind. An der Notbetreuung dürfen die Kinder teilnehmen, wenn Sie in einem systemrelevanten Beruf arbeiten oder Sie alleinerziehend sind.

Melden Sie sich bitte heute mit den genauen Betreuungszeiten per Mail unter a.hegemann@meine-overberg.schule! Die maximale tägliche Notbetreuungszeit ist von 07.30 – 16.00 Uhr. Das Ausfüllen der bisher verwendeten Formulare ist aktuell nicht zusätzlich notwendig.

Wichtig ist aber, dass Sie Ihr Kind nur gesund zur Notbetreuung schicken dürfen!

Dass wir uns nun nicht mehr persönlich von Ihren Kindern verabschieden können, bedauern wir sehr. Aufgrund der hohen Infektionszahlen können wir die Entscheidung der Stadt Oelde natürlich nachvollziehen und halten sie für sinnvoll und sehr notwendig. Besonders bedauerlich ist dieses abrupte Schuljahresende für alle Kinder und Eltern der vierten Klassen. Sehr gern hätten wir Sie und Ihre Kinder unter freiem Himmel mit viel Abstand gebührend verabschiedet. Alle Klassenleitungen und auch wir als Schulleitung werden sich zeitnah wieder bei Ihnen melden und Sie mit weiteren Informationen versorgen.

Bis dahin wünschen wir Ihnen alles Gute und vor allem weiterhin Gesundheit!

 

Herzliche Grüße

A. Hegemann und K. Stapel


Schulen ab Montag wieder geöffnet

19.06.20:

Liebe Eltern!

Gerade haben wir die Information der Stadt Oelde erhalten, dass ab Montag der reguläre Schulbetrieb weitergehen darf. Die vom Corona-Ausbruch im Kreis Gütersloh betroffenen Familien und deren Kinder werden vom Ordnungsamt der Stadt Oelde unter Quarantäne gestellt und dürfen somit leider nicht die Schule besuchen.

 

Hier geht es zur Pressemitteilung der Stadt Oelde.

 

Sollten Sie, liebe Eltern, Verbindungen zur Firma Tönnies haben, jedoch noch nicht von der Stadt kontaktiert worden sein, melden Sie sich bitte umgehend bei uns (per Mail a.hegemann@meine-overberg.schule  oder auf dem Diensthandy: 0175-9198667)! Lassen Sie bitte sicherheitshalber Ihr Kind Zuhause.

  

Wiederaufnahme des Unterrichts

 Somit haben ab Montag, 22.06.2020 alle Kinder der Jahrgänge 1 und 2 wieder Unterricht von 07.55 – 11.35 Uhr und die Kinder der Jahrgänge 3 und 4 Unterricht von 07.55 – 12.30 Uhr.

 Es gelten sämtliche Hygiene- und Abstandsregeln wie an den vergangenen Schultagen.

 Sollten Sie Fragen bezüglich der Situation haben, nehmen Sie bitte Kontakt zur Klassenleitung auf.

 

 

Abschlussfeiern der Viertklässler

 Die Abschlussfeiern der vierten Klassen finden nach aktuellem Stand wie geplant statt. Jedes Kind darf von einer, maximal zwei Personen begleitet werden. Bitte melden Sie die Begleitperson(en) namentlich per Email bis spätestens Dienstag, den 23.6.20 bei der Klassenleitung an.

 

Wir hoffen auf eine gesunde, fröhliche letzte Schulwoche mit Ihren Kindern!

 

Herzliche Grüße

 

A. Hegemann

 


Alle Oelder Schulen bis zum Wochenende geschlossen!

17.06.20: Liebe Eltern, vor wenigen Minuten erreichte uns die Nachricht, dass alle Oelder Schulen und Kitas bis zum Wochenende vorsorglich geschlossen bleiben. Grund dafür ist der erhebliche Corona-Ausbruch bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Es findet keine Notbetreuung und auch keine OGS statt. Nähere Informationen finden Sie auf der Webseite der Stadt Oelde.


Informationen zur Wiederaufnahme des Regelbetriebs

09.06.20:

Liebe Eltern,

wie in der letzten Elternmail erwähnt, erhalten Sie nun weitere Informationen zum Start in den eingeschränkten Regelbetrieb am 15.6.20.

Wir freuen uns sehr, Ihre Kinder nun täglich wiedersehen und ihnen somit ein Stück weit Normalität verschaffen zu können. Gleichzeitig schwingen auch bei uns Sorgen hinsichtlich des Infektionsschutzes für Kinder und Lehrkräfte mit. Daher haben wir uns viele Gedanken gemacht, wie Unterricht in den kommenden zwei Wochen unter den Vorgaben des Schulministeriums aussehen kann. Dazu nun alle wichtigen Informationen:

 

Stundenplan

Die Jahrgänge 1 und 2 werden jeden Tag vier Stunden Unterricht haben (bis 11:35 Uhr).

Die Jahrgänge 3 und 4 haben täglich fünf Stunden (bis 12:30 Uhr).

Angemeldete Kinder gehen dann in die OGS, alle anderen verlassen bitte zügig das Schulgelände.

Es werden möglichst wenig verschiedene Lehrkräfte in einer Klasse unterrichten.

Wir werden versuchen, auch viele Nebenfächer in diesen letzten beiden Wochen zu unterrichten. Die Sporthalle dürfen wir noch nicht nutzen, werden aber bei trockenem Wetter Bewegungszeiten auf dem Schulgelände einrichten.

Welche Unterrichtsmaterialien die Kinder benötigen, erfahren Sie von den Klassenleitungen. Natürlich ist es dann auch wieder möglich, einige Sachen in den Eigentumsschubladen in der Schule zu lassen, damit der Tornister nicht zu schwer ist.

 

Grundsätzlich gilt für alle Kinder eine Teilnahmepflicht am Unterricht, wenn sie gesund sind und nicht selbst oder ein enger Angehöriger im selben Haushalt zur Risikogruppe gehören. Bitte überlegen Sie in diesem Fall, ob Ihr Kind mit dem Beginn des kompletten Regelbetriebs zur Schule kommen soll und beantragen ggf. Beurlaubung vom Unterricht.

 

Da auch Lehrkräfte zur Risikogruppe gehören, können wir nicht mit voller Personalbesetzung in die letzten zwei Unterrichtswochen starten. Für den Vertretungsfall haben wir eine Vertretungsreserve geschaffen, die allerdings nur begrenzt Stunden auffangen kann. Sollte es uns im Vertretungsfall nicht möglich sein, die Versorgung aller Klassen sicherzustellen, behalten wir uns vor, Unterricht zu kürzen bzw. ausfallen zu lassen. Ein Aufteilen der Klassen ist unter den gegebenen Voraussetzungen nicht möglich.

 

Bitte achten Sie daher regelmäßig auf Mails im IServ-Postfach!

 

Instrumentalunterricht

Der Instrumentalunterricht (nicht das Orchester und nicht der Chor) findet zu den bekannten Zeiten dienstags und donnerstags am Unterrichtsvormittag statt, wenn Sie hierzu an Frau Sebesta eine Rückmeldung geben, dass ihr Kind in der Instrumentalstunde aus dem regulären Unterricht herausgezogen werden darf und damit die „normale“ Unterrichtsstunde versäumt. Frau Sebesta schreibt Ihnen hierzu eine Mail.

 

Reduzierung der Ansteckungsgefahr

Infektionsschutz:

Obwohl Abstandsregelung und Maskenpflicht innerhalb der Lerngruppen (Klassen) aufgehoben worden sind, ist es uns wichtig, weiterhin für den bestmöglichen Schutz von Kindern und Lehrkräften zu sorgen. Aus diesem Grunde gelten natürlich weiterhin das regelmäßige, gründliche Händewaschen und die Husten- und Niesetikette. Wir versuchen, eine möglichst entzerrte Sitzordnung hinzubekommen, wobei klar ist, dass Abstände nicht mehr vollständig eingehalten werden können. Der Unterricht findet weiterhin bei regelmäßig geöffneten/gekippten Fenstern statt, um einen Luftaustausch zu gewährleisten. Außerdem haben alle Klassenleitungen überwiegend Unterricht in der eigenen Klasse. Bei Teilzeitkräften wird dies durch eine weitere Lehrkraft ergänzt.

 

Bitte schicken Sie Ihr Kind, wenn es Krankheitssymptome aufweist, auf keinen Fall zur Schule!Sollte in Ihrer Familie ein Corona- (Verdachts-)Fall auftreten, informieren Sie bitte umgehend die Schule. Wenn alle sich an die Regeln halten, können wir das Ansteckungsrisiko möglichst geringhalten. Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

 

Oberste Priorität hat, dass die Lerngruppen nicht durchmischt werden, um Ansteckungen zwischen den Klassen zu vermeiden und mögliche Infektionen problemlos rückverfolgen zu können. Daher ist es wichtig, dass die Klassen keinen Kontakt untereinander haben und voneinander getrennt sind. Aus diesem Grund haben wir folgende Maßnahmen ergriffen:

 

Schulanfang:

Damit sich keine Grüppchen bilden (können), behalten wir die Regelung des „Offenen Anfangs“ bei. Das bedeutet, dass ab 7:30 Uhr das Schulgebäude geöffnet ist und alle Kinder direkt in ihre Klassen gehen. Dafür nutzen wir alle möglichen Schuleingänge. Das bedeutet, dass jede Klasse einen Eingang zugewiesen bekommt. Bitte besprechen Sie dies mit Ihrem Kind:

  • Klasse 1a: Haupteingang
  • Klasse 1b: Seiteneingang (Klettergerüst/Mülltonnen)
  • Klasse 1c: Seiteneingang (durch die Bücherei => vom Weg neben Schule aus)
  • Klasse 2a: Seiteneingang (direkt in den Flur vor der Klasse 3a)
  • Klasse 2b: Haupteingang
  • Klasse 2c: Seiteneingang (durch die Bücherei => vom Weg neben Schule aus)
  • Klasse 3a: Seiteneingang (direkt in den Flur vor der Klasse 3a)
  • Klasse 3b: Haupteingang
  • Klasse 3c: Seiteneingang (Klettergerüst/Mülltonnen)
  • Klasse 4a: Haupteingang
  • Klasse 4b: Seiteneingang (Klettergerüst/Mülltonnen)
  • Klasse 4c: Seiteneingang (Klettergerüst/Mülltonnen)
Weiterhin gilt im Bus, auf dem Schulgelände, in den Fluren, auf den Toiletten Maskenpflicht!
Nach Unterrichtsschluss verlassen die Kinder das Schulgebäude auch wieder auf diesem Weg.
Aus Gründen des Infektionsschutzes dürfen sich Eltern weiterhin nicht auf dem Schulgelände aufhalten.

Pausenregelung:

Auch die Pausen sind weiterhin zeitlich und räumlich entzerrt. Zunächst beginnen die 1./2. Klassen, im Anschluss daran gehen die 3./4. in die Hofpause. Dazwischen liegen fünf Minuten, um ein Treffen in den Fluren zu verhindern. Unter Nutzung des gesamten Schulgeländes, war es uns möglich, sechs Bereiche festzulegen, so dass jede Klasse einen eigenen Pausenbereich hat.

 

Lotsen- und Walking-Bus

Die Lotsen an der Theodor-Nahrmann-Straße und der Walking-Bus sind ab dem 15.06.20 auch wieder wie gewohnt im Einsatz.

 

Zeugnisausgabe:

Da nun alle Klassen an allen Tagen wieder in der Schule sein werden, erhalten alle Klassen am Mittwoch, dem 24.06.20 die Kopie ihres Zeugnisses. Diese Kopie geben Sie Ihrem Kind bitte unterschrieben am nächsten oder übernächsten Tag wieder mit zur Schule. Diese wird dann gegen das Original eingetauscht. Sollte es Ihrerseits Verständnisschwierigkeiten oder Rückfragen zum Zeugnis geben, melden Sie sich bitte bei Bedarf bei der Klassenleitung. Die 1. Klassen, die zum ersten Mal ein Zeugnis erhalten, werden noch gesondert von den Klassenleitungen informiert.

 

Bitte beachten Sie: Heute endet die Anmeldefrist für OGS und die 8-1-Betreuung für die letzten beiden Schulwochen. Verspätete Anmeldungen können nicht angenommen werden.

Bei Bedarf müssen Sie ihr Kind für diese beiden Wochen - sofern noch nicht geschehen - neu anmelden. Es gibt keine Notbetreuung mehr.

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Feiertag und ein erholsames Wochenende.

 

Herzliche Grüße

Antonia Hegemann und Katrin Stapel

Information für die Schulanfänger

08.06.20: Liebe Eltern der zukünftigen Erstklässler!

Obwohl die Schulen ab der kommenden Woche in den eingeschränkten Regelbetrieb starten, können wir Ihnen leider weiterhin keinen Elternabend anbieten. In der für uns verbindlichen Schulmail vom 5. Juni steht: "Wie bisher sollen Dritte, also auch Eltern, das Schulgelände möglichst nicht betreten." Hinzu kommt, dass es uns räumlich nicht möglich wäre, einen Elternabend unter Einhaltung der Abstandsregeln durchzuführen. Wir bedauern dies sehr, lassen Ihnen aber noch vor den Ferien alle wichtigen Informationen schriftlich zukommen. 


Weitere Öffnung der Grundschulen ab dem 15. Juni 2020

05.06.20: Liebe Eltern,

mit der 23. Schulmail des Schulministeriums haben wir heute mitgeteilt bekommen, dass Ihre Kinder ab dem 15.06.2020 wieder täglich, ohne Teilung der Lerngruppen, in ihren Klassenverbänden im Klassenraum unterrichtet werden dürfen. Möglich gemacht wird diese Rückkehr zum Regelbetrieb durch eine Neuregelung der infektionsschutzrechtlichen Rahmenbedingungen.

Für den Schulalltag ab dem 15.06.20 bedeutet dies nach heutigem Stand:

  • Die Abstandswahrung (1,50 m) wird ersetzt durch die Bildung konstanter Lerngruppen, die im Vormittagsbereich nicht durchmischt werden. Eine Klasse wird dabei als konstante Lerngruppe definiert.
  • Die Klassenverbände verbringen die Unterrichtszeit gemeinsam im Klassenraum. Unterrichtsangebote, die eine Durchmischung von Lerngruppen mit sich bringen würden, unterbleiben bis zum Beginn der Sommerferien.
  • Um die Trennung der Lerngruppen auch außerhalb des Unterrichts zu gewährleisten, werden seitens der Schule gestaffelte Pausenzeiten festgelegt.
  • Wo die Trennung der Lerngruppen nicht sichergestellt ist, gilt weiterhin das Abstandsgebot und das Tragen einer Mund-Nase- Abdeckung. Nach Rücksprache mit dem Schulträger müssen die Kinder demnach an unserer Schule in folgenden Situationen weiterhin eine Maske tragen:

          => Im Schulbus!
          => Wenn sie das Schulgebäude betreten und verlassen!
          => In den Fluren!
          => Wenn sie zur Toilette gehen!
          => In der OGS und Betreuung, wo das Durchmischen von Gruppen und das Abstandsgebot nicht sichergestellt  werden kann!
Die Pausen können die Kinder unter Aufsicht im Klassenverband draußen auf dem Schulhof in bestimmten Bereichen ohne den Mund-Nasen-Schutz verbringen.

  • Wie bisher sollen Dritte, also auch Sie als Eltern, das Schulgebäude möglichst nicht betreten.
  • Die Anwesenheit der Kinder und die Klassenzusammensetzung werden weiterhin dokumentiert, um eventuelle Infektionsfälle sofort rückverfolgen zu können.
  • Die anderen Hygieneregeln, wie z.B. das regelmäßige Händewaschen, das Niesen sowie Husten in die Armebeuge, das regelmäßige Lüften bleiben natürlich bestehen.

Stundenplan

Nach Rücksprache mit den Oelder Grundschulleitungen und dem Schulträger werden alle Kinder täglich mindestens von 08.00-11.35 Uhr Unterricht haben. Eine Ausnahme bildet der 26.06.20, der letzte Schultag vor den Sommerferien. Hier ist für alle Kinder um 10.45 Uhr Unterrichtschluss. Genauere Informationen zum Stundenplan erhalten Sie am kommenden Dienstag.

 

Notbetreuung

Das Angebot der Notbetreuung endet am 12. Juni 2020, da es vom normalen Unterricht und der OGS, sowie „8-1“-Betreuung abgelöst wird.

 

OGS und „8-1“-Betreuung

Nach dem Unterricht findet ab dem 15.06.20 dann auch wieder die reguläre OGS und „8-1“-Betreuung statt. Damit ein reibungsloser Ablauf des OGS-Betriebs, unter Berücksichtigung der geltenden Hygienemaßnahmen, gewährleistet und das Personal entsprechend eingeplant werden kann, benötigen wir eine schriftliche Anmeldung bis spätestens zum 09.06.2020. Bitte beachten Sie, dass es sich dabei um eine verbindliche Anmeldung handelt, da wir die Kinder in feste Gruppen einteilen werden und wir auch hier verpflichtet sind, dies zu dokumentieren. Ebenso möchte ich darauf hinweisen, dass die Kinder nur zu den festgelegten (üblichen) Abholzeiten abgeholt werden bzw. nach Hause gehen können. Die entsprechenden Anmeldeformulare für die beiden Betreuungsangebote finden Sie im Anhang. Verspätete Nachmeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden.

Alle bisherigen Anmeldungen über die Notbetreuung oder den Präsenzunterricht sind damit nur noch für die kommende Woche gültig. Für die letzten beide Wochen vom 15.06. – 26.06.20 melden Sie Ihr Kind bei Bedarf mit den Formularen im Anhang neu an! Die Anmeldung zur Ferienbetreuung im Rahmen meiner gestrigen Mail muss weiterhin zusätzlich erfolgen.

 

Alle weiteren Änderungen und Anpassungen (wie z.B. die Zeugnisausgabe), die sich nun aus der Aufnahme des Regelbetriebs ergeben, teilen wir Ihnen nach unseren Planungen zeitnah mit. Aus den Erfahrungen der letzten Wochen hoffen wir sehr, dass die heutigen Informationen Bestand haben und uns Planungssicherheit geben.

 

Die vollständige 23. Schulmail können Sie auf der Homepage des Schulministeriums einsehen.

Bei Fragen melden Sie sich bitte.

 

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende!

 

Herzliche Grüße Antonia Hegemann

 

 

Download
OGS-Anmeldung vom 15.06.- 26.06.20.pdf
Adobe Acrobat Dokument 116.2 KB
Download
8-1-Anmeldung vom 15.06.-26.06.20.pdf
Adobe Acrobat Dokument 420.5 KB


Habt ihr Lust auf eine kleine Bewegungspause?

Frau Schneegans und Frau Majowski haben für euch einige  Videos für eine kleine Bewegungspause vorbereitet.

Ihr seid herzlich eingeladen mitzumachen!

Wir wünschen euch viel Freude dabei!


Ferienbetreuung in den Sommerferien

Liebe Eltern,

wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir nun die offizielle Bestätigung erhalten haben, dass die reguläre Ferienbetreuung für die kommenden Sommerferien vom 29.06. -17.07.20 und vom 10.-11.08.20 stattfinden darf. Dabei handelt es sich nicht um eine Notbetreuung, sondern um den „gewohnten“ Regelbetrieb, der durch das Mütterzentrum als Träger und unser OGS-Personal vor Ort unter Beachtung der aktuellen Vorgaben rund um den Infektionsschutz angeboten wird und für alle angemeldeten Kinder geöffnet ist.

Bei entsprechendem Betreuungsbedarf melden Sie Ihr Kind bitte mit dem Formular im Anhang bis spätestens zum 16.06.20 bei Frau Lütke-Dörhoff in der OGS an.

Sie können das Formular persönlich abgeben, in den Briefkasten der Schule werfen oder per Mail an

i.luetke-doerhoff@meine-overberg.schule

schicken.

Spätere Anmeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden! Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie das Formular unterschrieben als Bestätigung und „Eintrittskarte“ für die Ferienbetreuung zurück.

 

Bei Fragen melden Sie sich bitte bei Frau Lütke-Dörhoff oder mir.

 

Herzliche Grüße

Antonia Hegemann

Download
Anmeldeformular, OGS-Betreuung, Sommerferien 2020
Anmeldungeformular, OGS-Betreuung,Sommer
Adobe Acrobat Dokument 138.0 KB

Aktuelle Elterninformationen

29.05.20: Liebe Eltern,

die ersten Wochen des Präsenzunterrichts liegen inzwischen hinter uns. Wir freuen uns sehr, Ihre Kinder nun wenigstens an ein oder zwei Tagen pro Woche wieder in der Schule begrüßen und unterrichten zu dürfen. Auch wenn der Schulalltag und das Unterrichtsgeschehen aufgrund der vielen Vorschriften völlig anders als „normal“ ist, so sind wir insgesamt begeistert, wie vorbildlich sich Ihre Kinder an die Hygieneregeln halten und wie „professionell“ sie mit den vielen neuen Gegebenheiten umgehen.

Es hat sich gezeigt, dass Kinder, die länger als vier Stunden in der Schule betreut werden eine kleine Tube Handcreme gegen die trockene Haut dabeihaben sollten.

In wenigen Wochen geht dieses „Corona-Halbjahr“ zu Ende. Mit dieser Mail möchte ich Sie über einige wichtige Punkte informieren, die nach heutigem Stand als aktuell gelten.

 

Informationen zur Leistungsbewertung und zu den Zeugnissen

Als Anlage finden Sie unten einen gemeinsamen Brief aller Oelder Grundschulleitungen, in dem wir Sie darüber informieren, wie die Leistungsbewertung und Notenbildung mit Blick auf das Zeugnis im Sommer in diesen besonderen schulischen Zeiten stattfinden wird. Auch Fragen zum „Lernen auf Distanz“ und die Versetzungsregelung werden beantwortet.

 

Notbetreuung und zur OGS sowie „8-1“-Betreuung an den Präsenztagen

Ich möchte Sie herzlich bitten, alle An- u. Abmeldungen rund um die Notbetreuung und zur OGS sowie „8-1“-Betreuung an den Präsenztagen ausschließlich über mich per Mail an a.hegemann@meine-overberg.schule vorzunehmen.

 

Abholung der Hausschuhe

Alle OGS- und Betreuungskinder werden gebeten, in den nächsten Tagen ihre Hausschuhe abzuholen. Sie werden in diesem Schuljahr nicht mehr benötigt.

 

Ferienbetreuung und Schulbetrieb nach den Sommerferien

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass ich Ihnen zum heutigen Zeitpunkt noch keine Informationen zur Ferienbetreuung und auch noch nichts zur schulischen Situation nach den Sommerferien schreiben kann. Hierzu fehlen uns bedauerlicherweise noch grundlegende Aussagen aus dem Schulministerium. Sobald wir neue aussagekräftige Informationen haben, melden wir uns bei Ihnen.

 

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Pfingstwochenende.

 

Herzliche Grüße

Antonia Hegemann

Download
Infobrief der Oelder Grundschulen zur Le
Adobe Acrobat Dokument 525.9 KB

Präsenzunterricht für alle Jahrgänge

10.05.20: Ab dem 11.05.2020 dürfen alle Jahrgänge abwechselnd (rollierend) zur Schule kommen. Pro Unterrichtstag darf immer nur ein Jahrgang unterrichtet werden. Damit alle Jahrgänge an gleich vielen Tagen bis zu den Sommerferien in der Schule sind, wechseln sich die Wochentage ab. Die Kinder werden jeweils von 07.55 - 11.35 Uhr unterrichtet. Für die anderen Tage erhalten sie weiterhin Aufgaben für das heimische Lernen.

 

OGS und Betreuung

Es besteht die Möglichkeit, dass die regulär angemeldeten OGS-Kinder und „8-1“-Kinder an ihren Präsenztagen betreut werden können. (Beispiel: Am Dienstag haben alle Kinder des 2. Jahrgangs Unterricht. Alle OGS- u. Betreuungskinder der 2. Klassen dürften nach vorheriger Anmeldung an diesem Tag in die OGS oder Betreuung gehen. Am nächsten Tag sind dann alle Kinder des 3. Jahrgangs an der Reihe und so weiter.) Dies gilt auch schon ab kommenden Montag für den Start der 1. Klassen. Sollten Sie eines der Betreuungsangebote benötigen, melden Sie Ihr Kind bitte mit dem beigefügten Formular immer bis freitags, 11.00 Uhr per Mail unter a.hegemann@meine-overberg.schule an. Die Essensbestellung über Congusto funktioniert aktuell nicht. Bestellen Sie bitte das Essen für Ihr Kind direkt über die OGS. 

 

Notbetreuung

Die Notbetreuung findet weiterhin wie gewohnt statt, ist unabhängig von der Betreuung an den Präsenztagen und richtet sich nur an die berechtigten Berufsgruppen und Alleinerziehende.

Download
Anmeldung OGS,Präsenztage 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 201.6 KB
Download
Übersicht der Präsenztage.pdf
Adobe Acrobat Dokument 402.9 KB

Präsenzunterricht für alle Jahrgänge ab dem 11.05.20

07.05.20:

Liebe Eltern,

nachdem unsere Viertklässler heute Morgen wieder erfolgreich in der Schule gestartet sind, haben wir soeben auch die offizielle Information vom Schulministerium erhalten, dass ab kommenden Montag, dem 11.05.20 tageweise rollierend alle Jahrgänge der Grundschulen im sogenannten „Präsenztunterricht“ wieder unterrichtet werden.

Organisatorisch kann ich Ihnen jetzt erst einmal die Tage für die nächste Woche mitteilen. Weitere Informationen erhalten Sie zeitnah. Die Schulaufsicht informiert uns am morgigen Freitag über die weiteren Planungen.

 

Montag, 11.05.2020                        1.Klassen von 7.55 - 11.35 Uhr

 

Dienstag, 12.05.2020                      2.Klassen von 7.55 - 11.35 Uhr

 

Mittwoch, 13.05.2020                    3.Klassen von 7.55 - 11.35 Uhr     

 

Donnerstag, 14.05.2020                4.Klassen von 7.55 - 11.35 Uhr

 

Freitag, 15.05.2020                         1.Klassen von 7.55 - 11.35 Uhr

 

Informationen zur OGS haben wir noch nicht. Die Notbetreuung findet weiterhin statt.

 

Wir freuen uns sehr nun alle Kinder in Kürze wiederzusehen!

 

Herzliche Grüße

Antonia Hegemann und Katrin Stapel


Wir halten Zusammen!

04.05.20: Unsere Overberg-Männchen-Reihe wächst! Die Schülerinnen und Schüler der Overbergschule waren fleißig, so dass wir schon eine gaaaaaaanz lange Reihe vieler kunterbunter Männchen haben. Kinder, ihr seid super!!!

Ihr könnt gerne auch weiterhin bunte Männchen malen und abgeben. Vielleicht schaffen wir es gemeinsam, die ganze Fensterreihe zu füllen? So kann sich jeder Spaziergänger über die bunten Männchen freuen.

 

Einige Klassen haben inzwischen auch "Corona-Galerien" angelegt. Dort sind tolle Fotos von unseren Schülerinnen und Schülern. Vielleicht sind dort auch einige Anregungen für andere Kinder dabei.

 

Galerie Klasse 3a

Galerie Klasse 3b

Galerie Klasse 4c


Korrektur der gestrigen Informationen

01.05.20:

Liebe Eltern,

sicherlich haben Sie es gestern Abend in den Medien verfolgt, dass unser NRW-Ministerpräsident Herr Laschet die Pläne des Schulministeriums, die Grundschulen ab dem 11. Mai für alle zu öffnen, relativiert und eine Korrektur der Schulmail von gestern Mittag angekündigt hat. Diese Klarstellung der Mail hat uns gestern Abend um 22:19 Uhr erreicht.


Hier der Textauszug:
Sämtliche in der heutigen SchulMail Nr. 17 beschriebenen weiteren Schritte der Schulöffnung für die Klassen 1 bis 3, die frühestens ab dem 11. Mai 2020 realisiert würden, stehen unter dem Vorbehalt der noch ausstehenden Beratungen zwischen den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin am 6. Mai 2020. Bund und Länder müssen im Rahmen der nächsten Ministerpräsidentenkonferenz Mitte nächster Woche zuerst die Grundlagen für weitere Schritte schaffen, um ein bundesweit abgestimmtes Vorgehen sicherzustellen. Die heutige Schulmail beschreibt einen für Nordrhein-Westfalen denkbaren Plan, sofern ein solcher Öffnungsbeschluss von Bund und Ländern am 6. Mai 2020 getroffen wird.

Unberührt von der Korrektur scheint zu sein, dass die Viertklässler am 7. und 8. Mai zur Schule kommen sollen. Davon gehen wir weiterhin aus. Und freuen uns weiterhin sehr, sie am Donnerstag wiederzusehen.

Alles andere müssen wir nun abwarten.
Sobald wir etwas Neues erfahren, melden wir uns wieder bei Ihnen. Vermutlich wird dies jedoch nicht vorm 6. Mai erfolgen. Den Viertklässlern können wir hoffentlich zu Beginn der Woche verbindliche Informationen hinsichtlich des Unterrichtsstarts zukommen lassen.

 

Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende!

 

Herzliche Grüße

A. Hegemann und K. Stapel

 


Erste Informationen zur Schulöffnung

30.04.20:
Liebe Eltern,

heute Mittag erreichten uns verbindliche Informationen vom Schulministerium hinsichtlich der Wiederaufnahme des Unterrichts, bisher konnten wir Informationen, wie Sie, nur aus den Medien beziehen. Die neue Schulmail verschafft nun etwas mehr Klarheit und Planungssicherheit. So ist ein Schulbeginn für die Viertklässler ab Donnerstag, dem 07.05.20 vorgesehen. Sie kommen am 7. und 8. Mai zum Unterricht in die Schule (konkretere Informationen erhalten Sie zu Beginn der nächsten Woche).

Ab Montag, dem 11.05.20 wird die Schule auch für alle anderen Schülerinnen und Schüler geöffnet. Da aus Gründen des Infektionsschutzes es natürlich nicht möglich sein wird, alle Schüler gleichzeitig zu unterrichten, ist ein "rollierendes System" vorgesehen. Das bedeutet, dass alle Kinder jahrgangsbezogen nur tageweise zur Schule kommen. An allen anderen Tagen werden sie weiterhin von Zuhause aus lernen.
In den letzten Tagen und Wochen haben wir alles für den Schulstart vorbereitet. Durch die intensive Vorbereitung sehen wir uns für den Empfang Ihrer Kinder gut gerüstet, müssen nun aber anhand der Vorgaben aus dem Ministerium unsere Planungen noch etwas konkretisieren und "nachjustieren" (Stundenumfang, Lehrerverteilung, Betreuungsmöglichkeiten über den Unterricht hinaus, usw.). Dazu sind auch noch einige Absprachen nötig. Daher können wir Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt leider noch keine konkreteren Informationen zukommen lassen. Diese werden wir Ihnen im Laufe der kommenden Woche nachreichen. Dann erfahren Sie auch, an welchen Tagen Ihr Kind für den Unterricht in die Schule kommt. Vorgesehen ist, bis zu den Sommerferien einen Plan mit den jeweils jahrgangsbezogenen, festgelegten Schultagen zu erstellen, so dass auch Sie Planungssicherheit erhalten.
Zusammenfassend bleibt für die Jahrgänge festzuhalten:

  • Jahrgang 4: Unterricht am 7. und 8. Mai. Für Montag, Dienstag und Mittwoch (4.-6. Mai) wird es wieder einen Arbeitsplan geben, den Sie, wie gewohnt am Sonntag erhalten. Ab dem 11. Mai findet der Unterricht dann tageweise im Wechsel mit den übrigen Jahrgangsstufen statt. Eine feste Terminierung der weiteren Unterrichtstage erfolgt in der kommenden Woche.
  • Jahrgänge 1-3: Unterrichtsbeginn ab dem 11. Mai. Der Unterricht findet tageweise im Wechsel mit den übrigen Jahrgangsstufen statt. An welchem Termin also der "Erste Schultag" für Ihr Kind sein wird, erfahren Sie im Laufe der kommenden Woche, ebenso die fest terminierten Unterrichtstage für die kommenden Wochen. Bis zur Wiederaufnahme des Unterrichts erhalten unsere Schülerinnen und Schüler weiterhin Arbeitspläne.


An dieser Stelle möchten wir Ihnen die Regelungen hinsichtlich des Umgangs mit Schülerinnen und Schülern, die einer Risikogruppe angehören, mitteilen. Dazu zitieren wir aus der Schulmail vom 18.04.2020:


Sofern Schülerinnen und Schüler in Bezug auf das Corona-Virus (COVID-19) relevante Vorerkrankungen […] haben, entscheiden die Eltern – gegebenenfalls nach Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen schriftlich mit, dass aufgrund einer Vorerkrankung eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch bei ihrem Kind grundsätzlich möglich ist. Die Art der Vorerkrankung braucht aus Gründen des Datenschutzes nicht angegeben zu werden.


Sollte ein Angehöriger einer Schülerin oder eines Schülers der Risikogruppe angehören und die Gefahr einer Ansteckung durch den Schulbesuch sich dadurch erhöhen, kann ebenfalls eine Befreiung vom Präsenzunterricht bei der Schulleitung beantragt werden. Hierzu ist ein ärztliches Attest vorzulegen.
In beiden Fällen werden die Schülerinnen und Schüler weiterhin mit Unterrichtsinhalten und -materialien für das Lernen zu Hause versorgt. Sollte einer der beiden Fälle für Sie zutreffen, informieren Sie uns bitte zeitnah.


Wir freuen uns schon jetzt, alle Schülerinnen und Schüler bald wiederzusehen! 

Wir wünschen Ihnen einen schönen 1. Mai und ein erholsames Wochenende!

 

Herzliche Grüße
A. Hegemann und K. Stapel


Elternbrief vom 28.04.2020

28.04.20: Elternbrief zum aktuellen Kenntnisstand zum Download. Bitte beachten Sie, dass sich die Gegebenheiten auch wieder ändern können. Der Schulbeginn für die Viertklässler soll in der nächsten Woche sein, der definitive "Erste Schultag" ist jedoch noch nicht abschließend festgelegt worden. Sobald wir weitere, verbindliche Informationen haben, informieren wir Sie natürlich umgehend.

Download
Elternbrief 28.04.20.pdf
Adobe Acrobat Dokument 617.5 KB

Neues Antragsformular für die Notbetreuung

27.04.20: Seit heute haben auch Alleinerziehende einen Anspruch auf die Notbetreuung. Nutzen Sie bitte für die Anmeldung Ihres Kindes folgendes Formular (es gilt für alle Eltern, die ihr Kind anmelden möchten).

Download
Formular,Notbetreuung, Erweiterung Allei
Adobe Acrobat Dokument 547.0 KB

27.04.20:

Liebe Eltern,

noch gibt es keine aktuelle Information des Ministeriums zum Schulbeginn am 04.05.2020, aber wir haben vom Kreis Warendorf einige Planungen erhalten. 

Wahrscheinlich werden ab dem 04.05.2020 die Viertklässler für vier Schulstunden (07.55 bis 11.35 Uhr) in Kleingruppen unterrichtet werden. Wann die anderen Klassen zur Schule kommen dürfen, können wir leider noch nicht sagen. Dann wird sich der Plan für die Viertklässler auch noch einmal ändern.

Die OGS öffnet noch nicht am 04.05.2020, die Notbetreuung bleibt bestehen. 

Sobald wir weitere Informationen zum Ablauf des Schulstarts haben, melden wir uns bei Ihnen per E-Mail.


Erneute Erweiterung der Notbetreuung

25.04.20

Liebe Eltern,

ich möchte Sie heute darüber informieren, dass wir mit der 16. Schulmail von Freitagabend darüber informiert wurden, dass es eine erneute Erweiterung der Notbetreuung gibt.  

Ab Montag (27.04.20) haben alleinerziehende Elternteile, die einer Erwerbstätigkeit nachgehen oder die sich aufgrund einer Schul- oder Hochschulausbildung in einer Abschlussprüfung befinden, Anspruch auf die Teilnahme ihres Kindes an der Notbetreuung, sofern eine private Betreuung nicht anderweitig organisiert werden kann. Dies gilt für jede Erwerbstätigkeit des alleinerziehenden Elternteils, unabhängig von der Auflistung der Tätigkeitsfelder, die sich aus der Anlage der CoronaBetrVO ergeben. 

Sollten Sie einen Anspruch besitzen und den Bedarf bereits zu Montag benötigen, füllen Sie bitte die Formulare aus und melden Sie sich per Mail bis Sonntag, 26.04.2020, 17.00 Uhr bei mir unter 

a.hegemann@meine-overberg.schule

Herzliche Grüße 

Antonia Hegemann


Gemeinschaftsprojekt: Overberg-Männchen

23.04.20: Um trotz der Distanz ein Gefühl von Gemeinschaft zu erhalten, möchten wir euch Kinder bitten, das angehängte Bild, eines unserer "Overberg-Männchen" aus unserem Schullogo, auszudrucken und auszumalen. (Wer keinen Drucker hat, aber trotzdem gerne malen möchte, kann sich morgens in der Zeit von 8-11:30 Uhr eine Malvorlage in der Schule abholen. Sie liegt auf dem kleinen Tisch vorm Sekretariat.) Eurer Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt: bunt, gemustert, einfarbig - ganz egal. Hauptsache: schön! :-) Wenn ihr fertig seid, schneidet euer Männchen doch bitte aus und bringt es bis spätestens zum 04. Mai 2020 zur Schule und werft es am Haupteingang in den Briefkasten oder in die Kiste vor dem Sekretariat. Alle Männchen werden wir als laaaaaaaaaaaaaange "Männchen-Kette" entlang unserer Klassen-Fensterfront aufhängen. Das könnt ihr und alle Spaziergänger dann wenige Tage später bestaunen. Wir finden, das ist ein tolles Zeichen: Wir halten zusammen!

Download
Overberg-Männchen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 261.6 KB

Basteln für das Kardinal-von-Galen-Heim

23.04.20: Wie ihr, wie Sie vielleicht mitbekommen haben, sind Menschen in den Alten- und Seniorenheimen im Moment besonders einsam. Sie dürfen keinen Besuch bekommen und viele sind darüber sehr traurig. Vielleicht kennt sogar ihr einen Menschen, der sehr einsam ist? Da wir seit vielen Jahren eine Patenschaft zum Kardinal-von-Galen-Heim aufrechterhalten, indem wir zu Weihnachten Geschenktüten bemalen oder an St. Martin dort Martinslieder singen, möchten wir in dieser besonderen Zeit den Bewohnerinnen und Bewohnern eine Freude machen. Wie wir erfahren haben, freuen sie sich besonders über schöne Fensterbilder. Diese können in den Zimmern aufgehängt werden und immer wenn man aus dem Fenster schaut, freut man sich über den Anblick. Auch hier sind eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Bestimmt habt ihr oder haben Sie eine Idee, die sich gut umsetzen lässt. (Ansonsten liefern im Internet diverse Bastelseiten vielfältige Ideen.) Die fertigen Fensterbilder können kontaktlos am Eingang des Altenheims in der Von-Galen-Str. 4 abgegeben werden. Auch in der Schule stellen wir vor der Bücherei eine Kiste auf, in der wir die Fensterbilder sammeln. Abgabefrist ist auch hier der 04. Mai. Schon jetzt möchten wir euch und Ihnen im Namen des Altenheims ganz herzlich danken!

 

Beide Mal- bzw. Bastelaktion sind freiwillig und sollen euch und Ihnen keinen Stress und Druck bereiten.


Notbetreuung

17.04.20: Auf der Seite der Stadt Oelde finden Sie bereits die neuen Bedingungen für die Notbetreuung:

www.oelde.de/de/corona/betreuungsangebote/

Download
Notbetreuung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 559.3 KB

Elternmail

17.04.20: 

Liebe Eltern,

ich hoffe sehr, dass Sie trotz aller Besonderheiten die sonnigen Ostertage mit Ihren Kindern genießen konnten und weiterhin gesund sind. Wie Sie sicherlich schon den aktuellen Nachrichten uns unserer Schulhomepage entnommen haben, sollen wir Grundschulen zur weiteren Eindämmung der Pandemie weiterhin geschlossen bleiben. Somit dürfen wir leider nicht, wie so sehr gehofft, am kommenden Montag unsere Schultüren wieder für alle öffnen und in den Schulbetrieb zurückkehren.

Im Folgenden möchte ich Ihnen zunächst die wichtigsten Inhalte der aktuellen Schulmail des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW vom gestrigen Abend zum weiteren Vorgehen weitergeben.

  • Die Grundschulen bleiben aufgrund der gestern getroffenen Vereinbarungen zunächst noch geschlossen. Sollte die Entwicklung der Infektionsraten es zulassen, dann sollen sie allerdings schrittweise ab dem 4. Mai 2020 geöffnet werden – vorrangig für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4, um diese Kinder so gut wie möglich auf den im Sommer bevorstehenden Wechsel auf die weiterführenden Schulen vorzubereiten.
  • Solange es gerade für die jüngeren Schülerinnen und Schüler keinen geregelten Unterricht geben kann, wird das bewährte Notbetreuungsangebot in den Grundschulen und den weiterführenden Schulen insbesondere für die Jahrgangsstufen eins bis sechs aufrechterhalten. Es soll zudem ab dem 23. April 2020 um weitere Bedarfsgruppen erweitert werden, um auch denjenigen Eltern ein Angebot machen zu können, die aufgrund des Wiedereinstiegs wieder an ihre Arbeitsplätze zurückkehren. Weitere Informationen dazu erhalten Sie auf der Homepage der Stadt Oelde.
Die Klassenleitungen werden sich am Sonntag per Mail bei Ihnen melden und Sie weiterführend informieren.
Haben Sie Bedarf an unserer Notbetreuung, füllen Sie bitte die obenstehenden Formulare aus und schicken Sie mir die Unterlagen per Mail an: a.hegemann@meine-overberg.schule
Die unterschriebene Erklärung des Arbeitsgebers können Sie nachreichen. Für alle Kinder, die bereits am Montag, dem 20.04.20 zur Notbetreuung angemeldet werden sollen, benötigen wir eine Rückmeldung bis spätestens Samstag, 18.04.20 um 14 Uhr.
Bezüglich der Radfahrausbildung der Viertklässler können bis auf Weiteres keine Termine stattfinden. Ob und inwieweit sie nachgeholt werden, teilen wir Ihnen zu gegebener Zeit mit. Auch die Vergleichsarbeiten (VERA) für die 3. Klassen entfallen ersatzlos. Auch wenn der Unterricht wieder aufgenommen werden sollte, müssen sämtliche außerschulischen Veranstaltungen (z.B. Bundesjugendspiele, Ausflüge, usw.) entfallen.
Auch wenn wir uns alle eine andere Entwicklung gewünscht haben, bitte ich Sie weiterhin um Verständnis sowie Geduld und um Ihre weitere Unterstützung beim täglichen häuslichen Lernen. Über die weiteren Entwicklungen halten wir Sie auf dem Laufenden. Für Fragen stehen wir Ihnen weiterhin per Mail und unter der Ihnen bekannten Handynummer gerne zur Verfügung.
Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!
Herzliche Grüße
Antonia Hegemann

 


Erste Informationen zum weiteren Vorgehen nach den Osterferien

16.04.20: 

Liebe Eltern,

im Folgenden erhalten Sie einen Überblick mit den wichtigsten Inhalten der aktuellen Schulmail des Landes NRW. Wenn wir genauere Informationen erhalten haben, informieren wir Sie sowohl per Mail als auch über unsere Homepage.

 

Herzliche Grüße

Antonia Hegemann

 

Erste Informationen zum Zeitpunkt der Wiederaufnahme sowie über die Ausgestaltung des Schulbetriebes aus der 13. Schulmail des MSB NRW vom 15.04.20

 

Die nachfolgend dargestellte weitere Vorgehensweise zu einer behutsamen und schrittweisen Öffnung der Schulen erfolgt dabei auf der Grundlage eines heute gefassten Beschlusses der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder.

 Wesentliche Schlussfolgerungen aus dieser Beschlusslage zieht das Ministerium für Schule und Bildung (MSB) wie folgt: 

  • Vor der Öffnung bzw. Teilöffnung der Schulen für eine Wiederaufnahme des Schulbetriebs sieht das MSB eine Vorlaufzeit zur Durchführung der notwendigen organisatorischen Vorbereitungsmaßnahmen vor. Diese Maßnahmen beginnen am Montag, 20. April 2020. 
  • Unmittelbar nach Durchführung dieser organisatorischen Maßnahmen sollen die Schulen am 23. April 2020 für prüfungsvorbereitende Maßnahmen und Unterricht ausschließlich nur für die Schülerinnen und Schüler geöffnet werden, die in diesem Schuljahr noch Prüfungen zu absolvieren haben, weil sie Schulabschlüsse anstreben. 
  • Die bisherige Notbetreuung wird fortgesetzt und in einem angemessenen Umfang auf weitere Bedarfs- und Berufsgruppen ausgeweitet. 
  • Vorgesehen ist darüber hinaus, den Schulbetrieb an den Grundschulen am 4. Mai 2020 vorerst ausschließlich für den Jahrgang 4 wiederaufzunehmen. 

Selbstverständlich haben diese und weitere Schritte zum Schutze der Lehrerinnen und Lehrer, der Schülerinnen und Schüler und aller in Schule Beschäftigten unter Einhaltung klarer Hygienevorgaben und unter Sicherstellung des notwendigen Infektionsschutzes zu erfolgen.  

Weitere Erläuterungen zu den oben aufgeführten Punkten sowie weitere Informationen werden im Laufe des heutigen Tages bekannt gegeben.

 

 

 


03.04.20: Liebe Eltern,

vor genau drei Wochen haben wir Ihre Kinder mit vollgepackten Taschen nach Hause geschickt und wenig später verkünden müssen, dass unsere Schule geschlossen wird und der Unterricht für die nächste Zeit ruht. Zuvor mussten wir schon die Klassenfahrt der dritten Klassen absagen, für die alles vorbereitet war und worauf sich alle sehr gefreut hatten. Auch zahlreiche Besuche außerschulischer Lernorte vieler anderer Klassen durften und dürfen auch bis zum Ende dieses Schuljahres nicht mehr stattfinden. Trotz aller damit verbundenen Enttäuschungen und auch Traurigkeiten, war und ist es der sinnvollste Weg, die Infektionsketten zu unterbrechen und die größte Chance um gesund zu bleiben.

Sehr gerne hätten wir unsere Schulkinder heute persönlich in die wohlverdienten Osterferien verabschiedet und Ihnen in gedruckter Form unsere Ostergrüße übermittelt. Nun wählen wir den in den letzten Wochen besonders wertvoll gewordenen Weg der digitalen Übermittlung. Wir danken Ihnen ganz herzlich für die Unterstützung Ihrer Kinder beim täglichen häuslichen Lernen! Seien Sie und Ihre Kinder besonders stolz auf sich, wie Sie gemeinsam die vergangenen drei Wochen gemeistert haben. Mit den anstehenden Osterferien haben Sie sich eine Schulpause redlich verdient.

Von Herzen wünschen wir Ihnen trotz dieser herausfordernden Zeit ein gesegnetes und fröhliches Osterfest und sonnige Osterferien mit vielen schönen Frühlingserlebnissen. Wie es nach den Osterferien weitergeht, können wir derzeit nicht abschätzen. Aktuelle Informationen erhalten Sie weiterhin per Mail. Bitte schauen Sie auch regelmäßig auf unsere Schulhomepage, die alle wichtigen und interessanten Neuigkeiten für Sie bereit hält. Wir sind weiterhin für Sie per Mail und unter der Ihnen bekannten Handynummer erreichbar.

Wir hoffen sehr auf ein baldiges, gesundes Wiedersehen und freuen uns darauf, die Türen wieder weit für unsere Schulkinder öffnen zu können!

Im Namen des gesamten Overberg-Teams senden wir Ihnen und Ihren Kindern unserer allerherzlichsten Grüße!

 

Ihr Schulleitungsteam Antonia Hegemann und Katrin Stapel


Rückerstattung von Betreuungsgeldern

30.03.2020: Liebe Eltern! Aufgrund der Schulschließungen werden Ihnen Beiträge für die 8-1-Betreuung und die OGS zurückerstattet. Nähere Infos dazu finden Sie auf der Homepage der Stadt Oelde.

Die Informationen vom Mütterzentrum haben Sie per Mail erhalten und können Sie sich hier herunterladen:

Download
Eltern-Info, 8-1 Betreuung, Mütterzentru
Adobe Acrobat Dokument 147.4 KB

Brief von der Schulministerin Frau Gebauer

Download
Brief vom 27.03.2020
200327_Elternbrief der Ministerin.pdf
Adobe Acrobat Dokument 311.2 KB

Notbetreuung

23.03.20: Liebe Eltern! Sollte sich in den kommenden Tagen und Wochen noch der Bedarf an einer Notbetreuung ergeben, wenden Sie sich bitte an Herrn Siemer (frank.siemer@oelde.de). Er nimmt die Anträge entgegen (siehe auch Homepage der Stadt Oelde).

Betreuungsbedarf haben die Familien, bei denen mindestens ein Elternteil Schlüsselperson und in einem systemrelevanten Bereich tätig ist. Voraussetzung ist, dass keine Betreuung im privaten Umfeld gewährleistet werden kann. Wir helfen Ihnen gerne und betreuen in Kooperation mit der OGS Ihr Kind! Gleichzeitig müssen wir darauf hinweisen, dass die Notbetreuung kein Unterricht oder Förderunterricht ist. Die Kinder bearbeiten in der Betreuungszeit die Aufgaben, welche auch für alle anderen Schülerinnen und Schüler für den häuslichen Unterricht zur Verfügung gestellt wurden.

 

 


Elternbetreuung wird ausgeweitet

21.03.20: Nach aktueller Mitteilung des Schulministeriums NRW soll ab dem 23. März 2020 ein Anspruch auf eine Betreuung in einer Notgruppe bereits dann bestehen, wenn nur ein Elternteil Schlüsselperson ist. Danach haben alle Eltern, die als Schlüsselperson in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind und dort unabkömmlich sind und keine Betreuung im privaten Umfeld gewährleisten können, unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin einen Anspruch auf Notbetreuung. Um die Einsatzfähigkeit für die in Schlüsselpositionen Beschäftigten sicherzustellen, wird ebenfalls der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab sofort steht die Not-Kinderbetreuung bei Bedarf auch samstags und sonntags zur Verfügung.

 

Für Schulkinder, die ab Montag neu in die Notbetreuung aufgenommen werden sollen, wird um Anmeldung gebeten bis morgen, Sonntag, 12.00 Uhr. Fragen bzw. das ausgefüllte Antragsformular richten Sie bitte per E-Mail an: frank.siemer@oelde.de

 

Das Antragsformular und weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Stadt Oelde.

 

In dringenden Fällen können Sie uns in der nächsten Zeit auf unserem Schulhandy unter der Nummer 0175 9198667 erreichen! Unsere Erreichbarkeit per Mail bleibt natürlich wie angekündigt, bestehen. Wir wünschen Ihnen trotz allem ein schönes Wochenende und weiterhin viel Kraft, Gesundheit und Durchhaltevermögen!

 

Herzliche Grüße

Antonia Hegemann und Katrin Stapel


Elternrundmail

16.03.20, 13:45 Uhr:

Liebe Eltern!

Wir hoffen, dass Sie alle gesund sind und es auch bleiben! Gerne möchten wir Sie auf diesem Wege über die aktuellen Entwicklungen unterrichten.

 

1. Betreuungsangebot Not-Gruppe

Bitte informieren Sie uns bis spätestens Dienstag, 9:00 Uhr, sofern für Sie absehbar ist, inwieweit Sie in den nächsten drei Wochen einen Betreuungsbedarf für Ihre Kinder haben. Betreut werden ausschließlich Kinder von Eltern, die zum "Personal kritischer Infrastrukturen" gehören. Die genaue Definition ist über das Wochenende noch einmal angepasst worden. Bitte informieren Sie sich diesbezüglich über die Homepage der Stadt Oelde. Dort finden Sie auch ein entsprechendes Anmeldeformular sowie eine Arbeitgeberbescheinigung.

 

2. Versorgung mit Unterrichtsinhalten

Die Jahrgangsteams beraten sich heute, in welchem Umfang und was konkret in der kommenden Zeit Zuhause von den Kindern bearbeitet werden soll. Sie erhalten dazu von Ihrer Klassenleitung bis spätestens Dienstagmittag eine Mail.

 

3. Verlegung des Elternsprechtags

Da aktuell niemand abschätzen kann, wie es nach den Osterferien weitergeht, verschieben wir den Elternsprechtag. Den neuen Termin geben wir Ihnen zu gegebener Zeit bekannt.

 

4. "Gänsefüßchen"-Bestellung

Wir werden alle "Gänsefüßchen"- Bestellungen, die Ihre Kinder bis vergangenen Freitag bei uns abgegeben haben wie gewohnt bestellen. Sobald die Lieferung bei uns eingegangen ist, erhalten Sie von uns eine Mail mit der Information wann und wo Sie Ihre Bestellung abholen können.

 

5. Regelmäßige Kontrolle der Mails

Bitte schauen Sie regelmäßig nach neuen Mails. Auch die Homepage ist immer aktuell. Da sich die Lage im Moment sehr dynamisch verändert, versuchen wir Sie regelmäßig mit neuen Informationen zu versorgen. Da für uns alle die Situation neu ist und alle vor eine große Herausforderung stellt, kann es sein, dass einige Regelungen aktualisiert und den Umständen angepasst werden (müssen).

 

6. Auftreten eines Corona-Falls

Sollte in Ihrer Familie ein bestätigter Corona-Fall auftreten, informieren Sie bitte UMGEHEND das Gesundheitsamt und die Schule. Ebenso werden wir Sie informieren, wenn uns ein Fall, der Sie betreffen sollte, bekannt gegeben wird.

 

7. Erreichbarkeit der Schule

Sie erreichen uns jederzeit per E-Mail:

k.stapel@meine-overberg.schule

a.hegemann@meine-overberg.schule

Auch die Klassenleitungen stehen Ihnen unter den bekannten E-Mail-Adressen zur Verfügung.

 

8. Serverprobleme

Es gibt und gab Serverprobleme beim Versenden der E-Mails, was mit der erhöhten Server-Nutzung zusammenhängt. Das System nutzen viele Schulen und ist aufgrund der aktuellen Lage verständlicherweise an der maximalen Kapazitätsgrenze. Wundern Sie sich also bitte nicht über eine verzögerte Mail-Zustellung. Einige Kolleg*Innen erhielten beim Versenden gehäuft Fehlermeldungen, so dass Sie davon ausgingen, die Mail sei nicht rausgegangen, was aber letztlich doch der Fall war. Daher erhielten einige Eltern die Mails mehrfach. Sehen Sie uns dies bitte nach!

 

Die Schulschließung und die anderen umfangreichen Maßnahmen sind ein großer Einschnitt in unser Leben, die uns alle vor besondere Herausforderungen stellen. So etwas hat es bisher noch nicht gegeben. Wir hoffen, dass alle Maßnahmen zu dem gewünschten Erfolg führen. Wir alle sind dafür verantwortlich, dass das gemeinsame Ziel, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen, erreicht werden kann. Achten Sie daher darauf Ihre Sozialkontakte einzugrenzen. Insbesondere die Risikogruppe, zu der auch die Großeltern gehören, muss geschützt werden!

 

Bleiben Sie gesund!

Im Namen des gesamten Overberg-Teams

 

 

Ihr Schulleitungsteam

A. Hegemann und K. Stapel


Notbetreuung

15.03.20, 15:00 Uhr: Nach der Entscheidung des Landes, die Schulen und Kindertagestätten sowie Angebote der öffentlich geförderten Kindertagespflege zu schließen, richtet die Stadt Oelde in Abstimmung mit den Kindertagesstätten und den Trägern der Offenen-Ganztags-Grundschulangeboten ein Not-Betreuungsangebot ein.

Dieses besteht nach Vorgaben des Landes (kein Ermessen der Stadt Oelde) lediglich für Kinder, deren Eltern in unverzichtbaren Funktionsbereichen tätig sind. Zu den unverzichtbaren Funktionsbereichen gehören:

  • Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr
  • Ärzte sowie Klinik- und Pflegepersonal
  • Justizbehörden sowie Sonder- und Ordnungsdienste
  • Einrichtungen des Katastrophenschutzes
  • Angehörige der Bundeswehr

Für die Schulen gilt:

Wer als alleinerziehender Elternteil oder mit beiden Elternteilen Angehöriger einer der vorgenannten Berufsgruppen ist und keine Möglichkeit hat, die Betreuung der Kinder anderweitig zu organisieren, kann den Betreuungsbedarf bei den jeweiligen Schulen mit dem angehängten Antragsformular anmelden.

Das Antragsformular muss bis spätestens Dienstag, 17.03.2020, 9:00 Uhr an der Schule Ihres Kindes eingereicht werden. Im Laufe des Dienstags werden Sie dann informiert, wie und wo die Notfall-Betreuung stattfinden wird.

 

Wichtig:
Die erforderliche Bestätigung des Arbeitgebers zur Arbeit in unverzichtbaren Funktionsbereichen kann bis zum 20.03.2020 nachgereicht werden.

Download
200315-bedarfsanmeldungbetreuung-schule.
Adobe Acrobat Dokument 31.3 KB

Schulen in NRW bleiben bis zu den Osterferien geschlossen

 +++ Erinnerung: Liebe Eltern! Denken Sie bitte daran, für die OGS-Kinder das Mittagessen abzubestellen! +++

13.03.20, Update 16:00 Uhr: Liebe Eltern! Heute Mittag erreichte uns die Information des Schulministeriums, dass alle Schulen in NRW aufgrund der Corona-Pandemie bis zu den Osterferien geschlossen bleiben. Das bedeutet, dass nach aktuellem Stand erst am 20.04.2020 der Unterricht wieder aufgenommen wird.

 

Bis Mittwoch gibt es eine Übergangsregelung:

Damit Sie als Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können Sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung Ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. Die Schulbusse fahren ebenfalls.

An diesen Tagen ist es auch möglich, noch Schulmaterialien aus der Schule zu holen, die am Freitag noch in den Klassen geblieben sind.

 

Ferner wird es während der gesamten Schulschließungszeit eine Not-Betreuung geben ausschließlich für Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen - insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, damit diese nicht wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen.

 

WICHTIG: Wir haben noch nicht alle E-Mail-Adressen (die Abfrage erfolgte per Elternbrief Anfang der Woche). Bitte schicken Sie umgehend an die jeweilige Klassenleitung eine E-Mail mit Ihrer aktuellen E-Mail-Adresse!!! Wir können Sie in den nächsten Wochen ausschließlich per E-Mail kontaktieren, so dass wir dringend auf eine aktuelle Adresse angewiesen sind.

 

Hinsichtlich der Planung bezüglich möglicher Unterrichtsinhalte berät sich das Lehrerkollegium am Montag und Dienstag und wird Sie dann informieren. Für sämtliche Fragen stehen Ihnen alle Lehrkräfte, sowie die Schulleitung per E-Mail zur Verfügung. Die aktuellen E-Mail-Adressen können Sie dem Elternbrief von Dienstag bzw. der Homepage entnehmen.

 

Sollte es noch weitere Informationen geben, informieren wir Sie selbstverständlich über die Homepage und per E-Mail.

 

Herzliche Grüße

 

A. Hegemann


Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus

 

Freitag, 13.03.2020, 10:30 Uhr

Liebe Eltern,

 

wie Sie sicher auch schon in der aktuellen Berichterstattung verfolgen konnten, werden im Rahmen der Corona-Virus-Pandemie Schulschließungen immer wieder kontrovers diskutiert. Aktuell ist uns nichts von offizieller Seite mitgeteilt worden, so dass wir weiterhin davon ausgehen, dass alle Schulen geöffnet bleiben.

 

Dennoch weiß niemand wie sich die Lage entwickeln wird oder ob nicht auch unsere Schule aufgrund eines auftretenden Corona-Falls geschlossen werden muss.

 

Um auf diese Situation vorbereitet zu sein, möchten wir Sie bitten, regelmäßig Ihre E-Mails zu lesen und auf unserer Homepage nachzuschauen. Auf diesem Wege ist die Kontaktaufnahme und Informationsverbreitung aktuell die effektivste und schnellste. Sollten Sie daher noch nicht den unteren Abschnitt des letzten Elternbriefs ausgefüllt zurückgegeben haben, möchten wir Sie bitten, umgehend der Klassenleitung eine E-Mail mit Ihrer aktuellen E-Mail-Adresse zu schicken. Nur dann können wir sicherstellen, dass wir über die Klassenverteiler alle Eltern erreichen können.

 

Im Falle einer Schulschließung würden wir Sie auch über diese E-Mail-Adressen kontaktieren, um Sie mit weiteren Informationen und die Kinder mit Unterrichtsstoff zu versorgen, der dann in Heimarbeit bearbeitet werden sollte. Um auch dahingehend vorbereitet zu sein, werden wir die Kinder bitten, zumindest vor den Wochenenden alle Unterrichtsmaterialien mit nach Hause zu nehmen, gegebenenfalls auch mal in der Woche, je nach Entwicklung der Lage.

 

In allen Klassen wurden die wichtigsten Hygiene-Regeln (in die Armbeuge niesen, keine Hände reichen,…) besprochen, ebenso wie das korrekte Händewaschen. Bitte unterstützen Sie uns auch von Zuhause aus, indem Sie Ihre Kinder an das verantwortungsbewusste Verhalten erinnern, auch um sich und andere zu schützen. Schnell wird so das richtige Händewaschen Routine.

 

Weitere Informationen für Sie, aber auch für die Kinder, sowie ein Video, das wir in vielen Klassen gemeinsam angesehen haben, finden Sie im Internet unter www.infektionsschutz.de (Mediathek => Filme => Filme für Kinder).

Bitte kontaktieren Sie uns und das Gesundheitsamt umgehend, sofern in Ihrer Familie ein Corona-Fall auftreten sollte.

 

Vielen Dank für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis!

Wir wünschen Ihnen ein schönes und gesundes Wochenende!

 

Im Namen des Overberg-Teams

 

A. Hegemann


1. Sitzung des Overberg-Rats

13.03.20: Heute, am Freitag den 13. März 2020, tagte zum ersten Mal der Overberg-Rat. Hierzu kamen alle Klassensprecher und Vertreter der Klassen im Medienraum der Schule zusammen, sodass 24 Kinder sowie Frau Vogt und Frau Wiening anwesend waren. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde wurde gemeinsam besprochen, welche Aufgaben der Overberg-Rat hat und welche Themen aus den jeweiligen Klassen diskutiert werden können. Bevor aktuelle Fragen besprochen und Lösungsansätze für Probleme überlegt werden, wurde ein Präsident sowie ein Vertreter gewählt. Mit dem Ziel, Schülerdemokratie zu leben und zu lernen, wird in den folgenden Sitzungen mit der Arbeit begonnen.

 


Karneval in der Overbergschule

20.02.2020: Am Freitag stand unsere Schule wieder Kopf und es schallte durch alle Klassen und Flure: Overbergschule - HELAU!!!! Wir verbrachten gemeinsam einen lustigen, farbenprächtigen, frohen Vormittag mit unseren Schülerinnen und Schülern! Zunächst ging es in den geschmückten Klassen hoch her: Es wurde gespielt, geschlemmt, gelacht und getanzt. Pünktlich nach der großen Pause holten die Viertklässler mit einer großen Polonaise alle anderen Kinder ab und führten sie nach einigen Runden auf dem Schulhof in die Aula, in der das bunte Treiben weiterging. Dort durfte jedes Kind auf der Bühne sein Kostüm präsentieren, einige Klassen animierten die anderen zum Tanzen, so dass die Zeit wie im Flug verging und schließlich alle wieder in die Klassen zogen, um dort noch ein wenig aufzuräumen und den bunten Vormittag ausklingen zu lassen.

 

Wir wünschen allen Kindern und ihren Familien

ein fröhliches, entspanntes Karnevalswochenende! HELAU!

 

Weitere Bilder befinden sich in der Bildergalerie.


Bildungspartnerschaft mit der Stadtbücherei

12.02.20: Kürzlich hat die Overbergschule ihre Bildungspartnerschaft mit der Stadtbücherei um zwei weitere Jahre verlängert. Hier geht's zum Zeitungsartikel


Katrin Stapel offiziell zur Konrektorin ernannt

12.02.20: Seit Beginn dieses Monats ist die Konrektorenstelle an unserer Schule wieder offiziell besetzt. Nachdem Frau Stapel 1,5 Jahren kommissarisch diese Tätigkeit übernommen hatte, konnte sie nun nach erfolgreicher Probezeit die offizielle Ernennungsurkunde in Empfang nehmen. Dazu gratulieren wir ihr ganz herzlich und wünschen ihr alles Gute für ihre Tätigkeit!

 

Hier geht's zum Zeitungsartikel.


Infos zum 2. Halbjahr

27.01.20: Am Freitag, dem 31. Januar 2020 erhalten die Kinder des 3. und 4. Jahrgangs ihre Halbjahreszeugnisse. Daher endet der Unterricht für alle Kinder der 1. bis 4. Klassen um 10.45 Uhr. Die Schulbusse fahren auch nach der 3. Stunde. Die Betreuung und die OGS sind wie gewohnt für die angemeldeten Kinder geöffnet.

 

Mit Beginn des neuen Halbjahres ändert sich auch erneut die Personalsituation an unserer Schule. Unsere Kollegin Frau Flüchter verlässt uns. Wir bedauern ihren Weggang von unserer Schule sehr, wünschen ihr aber natürlich alles erdenklich Gute für ihre Zukunft.

 Wir freuen uns sehr, dass Frau Rohde-Bussieweke ihren Dienst an unserer Schule wieder aufgenommen hat und heißen sie herzlich willkommen zurück. Sie übernimmt die Klassenleitung der Klasse 1c.

 

Außerdem freuen wir uns über zwei neue Kolleginnen:

Frau Somerset ist seit Anfang Dezember an unserer Schule und unterrichtet Englisch, Sport und Kunst. Frau Majowski tritt ihren Dienst am 03.02.20 als Vollzeitkraft an unserer Schule an und ist als Fachlehrerin in den Fächern Mathematik, Sport, Kunst und im Förderunterricht eingesetzt.

 

Die nach dem neuen Stundenplan gültigen Lehrersprechstunden sowie die bisher bekannten Termine für das zweite Schulhalbjahr erfahren Sie hier in Kürze.

 

Bitte beachten Sie den pädagogischen Ganztag am Dienstag, den 3.3.20. An diesem Tag haben alle Schülerinnen und Schüler schulfrei! OGS und Betreuung sind selbstverständlich geöffnet!

 

Beachten Sie bitte die An- und Abmeldefristen für das kommende Schuljahr für OGS- und Betreuung!

 

(Weitere Informationen erhalten Sie im aktuellen Elternbrief)

 

 


...wünschen wir allen Schülerinnen und Schülern mit ihren Familien,

allen Freunden, Nachbarn, Kollegen und Ehemaligen!

 

Außerdem wünschen wir Ihnen und euch alles Gute für das kommende Jahr!

 

Vom 23.12.19 - 06.01.20 sind Weihnachtsferien.

 

Wir sehen uns wieder am Dienstag, dem 07.01.20.

 

Herzliche Grüße

das Team der Overbergschule

 


Schulweihnachtsfeier

23.12.19: Mit einer stimmungsvollen Weihnachtsfeier hat sich die Overbergschule in die Weihnachtsferien verabschiedet. Alle Kinder standen in der Feierstunde einmal auf der Bühne und durften etwas aufführen. Gedichte, Lieder, ein Rap, ein Lichtertanz und vieles mehr hatte das bunte Programm für die gesamte Schulgemeinde, die geladenen Gäste, sowie alle Eltern zu bieten.

Weitere Bilder sind in der Bildergalerie.


Weihnachtssingen

12.12.19: Inzwischen zur liebgewonnenen Tradition geworden ist das Weihnachtssingen, das von den Klassenorchestern der dritten und vierten Klassen begleitet wird. So trafen sich auch in diesem Jahr zunächst die Kinder der ersten und zweiten Jahrgänge in der Aula, um gemeinsam mit dem Klassenorchester der 3. Klassen Weihnachtslieder zu singen. Schon bald hörte man "Alle Jahre wieder" durch die Flure der Overbergschule klingen.

 

Im Anschluss daran folgte am Donnerstag das Weihnachtssingen der dritten und vierten Klassen. Für die Kinder ist es ein beeindruckendes Erlebnis, zum Klang eines ganzen Orchesters zu singen, was sie aus dem normalen Musikunterricht nicht kennen. Auch für die Musikklassen ist es toll, eine Aufführung vor den eigenen Mitschülern zu haben und mit ihnen gemeinsam zu musizieren.

 

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an die Instrumentallehrer und -lehrerinnen und die Orchesterleitung.

 

Weitere Bilder befinden sich in der Bildergalerie.

 

 


Adventssingen

Jeden Montag sammeln sich alle Schüler und Lehrer der Overbergschule zum gemeinsamen Adventssingen in der Eingangshalle am Adventskranz. Dabei stimmen wir uns alle besinnlich auf Weihnachten ein.


Feuer und Flamme

Die vierten Klassen beschäftigen sich im Sachunterricht mit dem Thema "Feuer". Herr Deupmann hat mit allen vierten Klassen Experimente zu dem Thema durchgeführt. Dabei durften die Schüler selber experementieren und staunend zuschauen. Herzlichen Dank an Herrn Deupmann für die erfahrungsreichen Stunden zum Thema "Feuer und Flamme".


St. Martin

11.11.2019: Am Montag, den 11.11.2019, fand unser alljährliches Martinsfest statt. Nach einem Martinsstück, welches in der zweiten Unterrichtsstunde in der Aula von der Klasse 4a aufgeführt worden war, teilten sich danach alle Overbergschüler ihr Frühstück in ihren Klassen. Ab 17.30 Uhr sangen wir gemeinsam mit den Eltern an der Feuerschale auf dem Schulhof Lieder und zogen um die Schule herum. Zum Schluss wurden an alle Kinder die leckeren, süßen Martinsbrezeln verteilt, die wir in den jeweiligen Klassen gegessen haben.

 

Weitere Bilder sind in dern Bildergalerie zu finden.


Infonachmittag für die zukünftigen Erstklässler

04.11.19: Die Overbergschule lud alle zukünftigen Erstklässler mit ihren Eltern oder Großeltern ganz herzlich zum schnuppern ein. Zunächst wurden die zahlreichen Anwesenden in der Aula mit dem Lied "Wir begrüßen euch alle" von 30 mitwirkenden Viertklässlern musikalisch begrüßt.

Anschließend öffneten sich für die Besucher alle Klassenraumtüren und alle waren herzlich eingeladen, in jedem Raum Schulluft zu schnuppern. Dort sind die Hauptfächer, das Fach Sachunterricht, Musik, die Schulsozialarbeit, der Computerraum und noch viele weitere Aspekte, die zum Schulprogramm gehören, vorgestellt worden. Natürlich war auch die Schule für Musik, unser Kooperationspartner vor Ort, so dass alle Interessierten die Streichinstrumente ausprobieren konnten, die an unserer Schule erlernt werden können. Natürlich durfte auch die Cafeteria der ersten Klassen nicht fehlen, die für das leibliche Wohl der großen und kleinen Gäste sorgte.

 

Sollten Sie, liebe Eltern und zukünftige Erstklässler, heute keine Zeit gehabt haben, um zu schnuppern, vereinbaren Sie gerne über das Sekretariat einen Alternativtermin. Natürlich öffnen wir unsere Klassentüren auch zu einem anderen Zeitpunkt. Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich ebenfalls gerne an das Team der Overbergschule.

Alle weiteren Termine finden Sie auf dieser Homepage unter "Für unsere Schulanfänger 2020". Einen Termin für die Schulanmeldung können Sie in den nächsten Tagen auch noch telefonisch im Sekretariat vereinbaren.

 

Weitere Bilder zum Infonachmittag finden Sie in der Bildergalerie.


Aktion Rückenwirbel

29.10.2019: An diesem Tag haben alle Schüler der Overbergschule eine Rückenschulung in den Klassen erhalten. Die Schüler haben erfahren wie durch fünf intensive Rückenübungen der Körper entspannt werden kann um sich wieder besser konzentrieren zu können. Die Übungen können jetzt unter Anleitung mit den jeweiligen Lehrkräften in den Unterrichtsphasen durchgeführt werden.


Ausbildung zum Schulsanitäter

Nun ist die Hilfe auf dem Schulhof durch die neuen Schulsanitäter nicht mehr weit: Am 26.09.2019 wurden 35 Schüler und Schülerinnen der drei 4. Klassen entsprechend ausgebildet. Sie lernten die stabile Seitenlage kennen, wissen nun, wann Beine hoch gelagert werden müssen und was bei Nasenbluten zu tun ist. Nach dem gemeinsamen Üben mit einem Partner  können sie jetzt auch Pflaster kleben und Verbände anlegen. Auf dem Schulhof sind sie nun durch ihre Westen zu erkennen.

 

Weitere Bilder befinden sich in der Bildergalerie.


4. Klässler gut angekommen!

4. Klässler gut angekommen!

 

Nach einem Zwischenstopp an der Dechenhöhle sind unsere Viertklässler gut in Nachrodt-Wibblingwerde angekommen!

 

Wir wünschen Ihnen viel Freude und eine tolle Klassenfahrtswoche bei hoffentlich trockenem Wetter!

 


Aktueller Elternbrief

Download
Elternbrief Schuljahresanfang 2019-20.pd
Adobe Acrobat Dokument 812.9 KB

Neue Kolleginnen an der Overbergschule

06.09.19: Als neue Kolleginnen dürfen wir Ihnen Frau Sonja Flüchter (2.v.r.), Frau Leonie Wiening (links) und Frau Jeannine Bussieweke (Mitte) vorstellen. Frau Flüchter unterstützt Frau Böckenkemper in der Klasse 1b und ist als Fachlehrerin insbesondere in Kunst und Englisch in unterschiedlichen Klassen tätig. Frau Wiening unterstützt Frau Königshaus in der Klasse 2b und unterrichtet dort das Fach Mathematik. Außerdem ist sie ebenfalls in verschiedenen Klassen im Fachunterricht eingesetzt. Frau Bussieweke ist insbesondere im Bereich Sport/Schwimmen eine große Unterstützung. Des Weiteren ist Frau Anna Katharina Niehaus-Gura (rechts) aus ihrer Elternzeit zurückgekehrt und hat die Klassenleitung der 1a übernommen. Unser Kollegium wird außerdem unterstützt durch Frau Anna Linnemann (2.v.l.), die als Schulsozialarbeiterin die Aufgaben von Miriam Erdhütter übernimmt. Wir wünschen den vier neuen Kolleginnen und Frau Niehaus-Gura einen erfolgreichen Start, alles erdenklich Gute für ihre weitere Zukunft an unserer Schule und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!


Schulfrei am 7.10.19

Liebe Eltern, bitte beachten Sie, dass Ihre Kinder am Montag, den 7.10.19 schulfrei haben. An diesem Tag findet an unserer Schule eine ganztägige Lehrerfortbildung zum Thema "Medien" statt. Betreuung und OGS haben natürlich wie gewohnt für alle angemeldeten Kinder geöffnet.


Einschulung

29.08.19: Heute war es endlich soweit. Zahlreiche gespannte Erstklässler wurden eingeschult und durften zum ersten Mal als Schülerinnen und Schüler zu unserer Schule kommen. Leider spielte das Wetter nicht mit, so dass wir in die Aula ausweichen mussten, die bis zum letzten Platz gefüllt war. Schon am Haupteingang wurden alle Kinder, Eltern und Verwandten von Zweitklässlern mit bunten Farbtüchern willkommen geheißen. 

Nach einigen Begrüßungsworten von Frau Hegemann führten Zweitklässler weiter durch das Programm.

Nach der Vorstellung der OGS las Frau Hegemann alle Namen vor, so dass jedes Kind seine Klasse und Klassenlehrerin fand. Darauf folgte die erste Unterrichtsstunde. Sicherlich für viele der spannendste Moment des Tages.

Währenddessen konnten sich die Eltern beim Einschulungscafé auf dem Schulhof stärken, bevor ihre Kinder wieder aus dem Unterricht kamen, um nach einem gemeinsamen Foto wieder mit nach Hause zu gehen. Morgen geht es dann weiter... die Schulzeit hat begonnen. Herzlich willkommen, liebe Erstklässler! Nun gehört ihr zu uns und wir freuen uns auf euch!


Alle Berichte, Fotos etc. des vergangenen Schuljahres befinden sich nun im Archiv