Aktionen im 3. Schuljahr


Hallo!

Wir sind jetzt die Klasse 3c.

Wir freuen uns darauf, dass wir schon zu den Großen an unserer Schule gehören. 😊

 


Tolle Tage in Halten – unsere Klassenfahrt

Von Mittwoch bis Freitag waren wir mit allen dritten Klassen auf Klassenfahrt in Haltern am See.

 

Schon lange hatten wir uns gefreut und so waren wir alle sehr aufgeregt, als es am Mittwochmorgen losging. In der Jugendherberg bezogen wir unsere Zimmer und bekamen eine Einweisung des Herbergsvaters. Danach gab es Mittagessen und unser Programm startete: Heide(n)spaß!

 

Unsere Klasse hat sich am ersten Nachmittag mit verschiedenen Kräutern beschäftigt. Kräuter, die Schafe fressen, aber auch Kräuter, die für uns Menschen gesund sind und heilende Wirkung haben. Wir sammelten Brennnesseln, Schafsgarbe und Spitzwegerich und auch die Blüten des Stinkenden Storchenschnabels. Aus den Kräutern bereiteten wir Kräuterbutter, Kräutersalz und Brennnessel

-Chips zu. Mmmh, das war richtig lecker!

 

Am Abend waren wir alle sehr mutig: Es ging zur Nachtwanderung in den Wald. Jedes Kind ist sogar ein kleines Stück ganz allein gelaufen. Das war richtig spannend!

 

Am Donnerstagmorgen wanderten wir in die Heide und lernten die Landschaft kennen, in der die Schafe, die Heidschnucken, leben. Leider haben wir dort keine Herde entdeckt, aber unsere Naturführerin hat uns viel über das Leben der Schafe erzählt und wir haben in der Heide auch tolle Spiele gespielt.

 

Am Nachmittag hatten wir die Wollwerkstatt. Auch das hat uns viel Spaß gemacht. Eine Naturführerin brachte uns echte Schafswolle mit. Wir konnten fühlen, wie fettig die Wolle ist, wir haben sie gekämmt, gesponnen und gewaschen. Anschließend haben wir aus Wolle Männchen und Schafe gebastelt.

 

Am Abend hatten wir ein buntes Programm: Disco, Gesellschaftsspiele, Fußball und Freundschaftsbänder. Hier konnte jeder auswählen, was er gerne machen wollte und so hatten wir alle großen Spaß.

 

Am Freitagmorgen mussten wir leider schon wieder unsere Sachen packen und die Zimmer aufräumen. Dann ging es auf dem Weg nach Hause erst zum Römermuseum. Dort hatten wir wieder spannende Programme. Es ging um Legionäre, Essen, Wohnen und Trinken und um Spiele. Zum Abschluss stärkten wir uns mit unseren Lunchpaketen und fuhren dann nach Hause. Dort wurden wir von unseren Eltern freudig empfangen.

 

 

Und schon war unsere tolle Klassenfahrt vorbei! Schade! Es waren tolle Tage, an die wir uns bestimmt ganz lange erinnern werden. 😉


Wir erkunden die Geschichte der Stadt Oelde

Im Sachunterricht versuchen wir gerade, Geschichtsexperten für die Stadt Oelde zu werden. So haben wir eine Zeitleiste über die Entwicklung unserer Stadt erstellt und arbeiten in kleinen Expertengruppen an unterschiedlichen Themen, die wir dann unseren Mitschülern präsentieren werden.

 

Am 14. Mai haben wir alle gemeinsam einen Ausflug in die Stadt gemacht. Zuerst sind wir zum Heimathaus gegangen. Dort haben uns Herr Rochol und Herr Lieckenbröcker viel Interessantes aus der Geschichte der Stadt Oelde erzählt und uns Bilder dazu gezeigt.  Herr Lieckenbröcker ist danach mit uns durch die Stadt gegangen und hat an unterschiedlichen Stellen weitere kleine Geschichten erzählt. Auch den Bahnhof haben wir erkundet und erfahren, seit wann es einen Bahnhof in Oelde gibt und wie er früher aussah.

 

 

Nun wissen wir richtig viel über die Geschichte unserer Stadt! Das finden wir toll!


Der Bundesjugendspielewettbewerb

Am 8. Mai haben wir einen sportlichen Schulmorgen im Jahnstadion verbracht. In den Disziplinen Ausdauerlauf, Sprint, Weitwurf und Weitsprung gaben wir alle unser Bestes. Anschließend hatten wir noch viel Zeit zum Picknicken und freien Spielen. Auf unsere Urkunden mussten wir dann erst ein bisschen warten. Diese bekamen wir eine Woche später. Und jetzt wir sind alle sehr stolz auf unsere Leistungen.  😊


Frühling - Osterferien

Endlich ist Frühling und bald beginnen die Osterferien. Zur Einstimmung haben wir lustige Hasen gestaltet. Schaut sie euch doch an! Sie bereiten gute Laune! 😊

Wir wünschen allen schöne und fröhliche Osterferien!


Medaillengewinnerinnen und Medaillengewinner bei der Winterolympiade

Schon die ganze Woche hatten wir uns auf diesen Nachmittag gefreut. Für unser Klassenfest hatten unsere Eltern und unsere Lehrerin eine Winterolympiade geplant.

In der Turnhalle waren also viele Stationen aufgebaut, an denen wir verschiedene Wintersportdisziplinen durchführen konnten. Es gab: Biathlon, Eishockey, Bobfahren, Schlittenfahrt, Skispringen, Skilanglauf, Gletscherklettern und Schneeballschlacht. All diese Stationen haben uns riesigen Spaß gemacht! Es hat sogar so viel Spaß gemacht, dass wir manche Stationen mehr als dreimal gemacht haben.

Am Ende bekamen wir in der Turnhalle unsere Medaillen überreicht. Wir haben natürlich alle die Goldmedaille gewonnen! 😊

Nach so viel Sport hatten wir großen Appetit. Zum Glück hatte jedes Kind etwas Leckeres für das Mitbringbuffet dabei. So konnten wir uns zum Abschluss in der Aula mit den vielen Köstlichkeiten stärken.

 

Der Nachmittag und dieses tolle Klassenfest vergingen viel zu schnell! Aber wir freuen uns schon auf unsere nächste gemeinsame Aktion!


Das Zahnprojekt

Heute war wieder Frau Berger in unserer Schule zu Gast. Wie schon im ersten und zweiten Schuljahr haben wir mit ihr das Zahnprojekt durchgeführt. In diesem Jahr ging es um Zucker in unseren Nahrungsmitteln und wieder um das richtige Putzen der Zähne. An großen Gebissen haben wir mit Frau Berger geübt, die Zähne richtig gründlich zu putzen. An den anderen Stationen konnten wir viele andere wichtige Dinge über unsere Zähne und Nahrungsmittel erfahren. Da werden unsere Zähne jetzt bestimmt immer blinken! 😉


Helau, Klasse 3c!

Heute war wieder ein besonders schöner Tag in unserer Schule.

Wir haben Karneval gefeiert! 😊

Alle Kinder und Lehrerinnen kamen verkleidet und so haben wir erst in unserer Klasse Karneval gefeiert und sind anschließend mit einer großen Polonaise in die Aula gezogen, um dort mit der ganzen Schule weiter zu feiern.

 

In unserer Klasse haben wir eine Modenschau gemacht, Spiele gespielt und ein leckeres Karnevalsbuffet genossen. In der Aula gab es viele Tänze zum Mitmachen. Es war ein toller und lustiger Morgen! Helau!


Unsere magische Lesenacht

Endlich war er da, der 18. Januar. Nun sollte unsere Lesenacht stattfinden!

Wir hatten lange darauf hingefiebert. Schon am Morgen waren wir ganz aufgeregt, was uns am Abend erwarten würde. In der Schule bekamen wir Leseausweise, Eintrittskarten für die Lesenacht. Diese haben wir am Abend mitsamt unserem ganzen Gepäck mitgebracht. Nachdem wir unsere Nachtlager hergerichtet hatten und wir uns von unseren Eltern verabschiedet hatten, ging es richtig los.

Unsere Lehrerinnen haben uns die Geschichte „Die magische Lesenacht“ vorgelesen. Uns hat die Geschichte super gefallen. Sie war spannend, aber auch an vielen Stellen lustig. Toll war, dass wir viele Dinge so gemacht haben, wie die Kinder in der Geschichte: Kuscheltiervorstellungsrunde, Glückskekssprüche ziehen, Nachtwanderung durch die Schule... Die Nachtwanderung fanden wir besonders spannend. Wir haben uns sogar getraut, bis in den Keller zu gehen!

Als die Geschichte von der magischen Lesenacht zu Ende war, durften wir noch mit den Taschenlampen in unseren Betten lesen, flüstern und tuscheln.

Irgendwann sind aber alle Kinder eingeschlafen. 😊

 

Am Morgen mussten wir dann all unsere Sachen wieder einpacken: Schlafsäcke, Luftmatratzen usw. Einige Eltern sind gekommen und haben uns ein leckeres Frühstück bereitet. Und so schnell war unsere Lesenacht schon vorbei! Zum Abschluss haben wir unseren Lesenacht-Song noch einmal kräftig geschmettert. Uns hat die Nacht super gefallen! Aber ein bisschen müde sind wir auch! 😉


Nikolaus, komm in unser Haus…

Heute Morgen fanden wir in unserer Klasse eine große Tüte.

Die hatte uns wohl der Nikolaus dorthin gestellt. 😉

Gespannt schauten wir nach, was er uns gebracht hatte. Mmmh! Schokoladenlollis und Schokokugeln.

 

 

Danke, lieber Nikolaus!

Advent, Advent … Weihnachtsplätzchen!

Heute war für uns wieder ein besonders schöner Tag. Wir haben Plätzchen gebacken! Viele Eltern waren gekommen, um uns beim Backen zu helfen oder hatten Plätzchenteige vorbereitet. Danke, liebe Eltern!

 

Nachdem wir in der Klasse unsere Adventsgeschichte gelesen und den Wichteladventskalender geöffnet hatten, ging es schon los in die Mensa zum Backen. Erst haben wir den Teig gerollt und die Plätzchen mit vielen verschiedenen Weihnachtsausstechern ausgestochen. Als sie fertig gebacken waren, haben wir unsere Plätzchen mit Schokolade, Zuckerguss und vielen bunten Streuseln verziert. Mmmh! Das war lecker!

 

 

Jetzt haben wir einen großen Vorrat an Weihnachtsplätzchen, die wir in der Adventszeit in den Frühstückspausen genießen werden. 😊


Overberg im Advent

In diesem Jahr durften wir schon den dritten Basteltag erleben. Der ganze Morgen stand unter dem Motto: Wir schmücken unsere Schule für die Adventszeit.

 

Wir haben unsere Fenster mit einer Winterlandschaft dekoriert. Quer durch unsere Klasse hängt nun eine Girlande, an die wir Fächeranhänger gehängt haben. Hierzu haben wir Herzen, Kugeln und Tannenbäume gebastelt. Natürlich durfte auch das Basteln von Windlichtern nicht fehlen. In diesem Jahr haben wir ein vorgefertigtes Wintermuster geprickelt. Jetzt sind wir gespannt, wie schön die Lichter am Montagmorgen leuchten werden, wenn wir sie zum ersten Mal bei unserer Adventsgeschichte anmachen werden.

 

 

Wir freuen uns auf die Adventszeit in unserer Klasse! 😊


Wissenschaft und eine coole Show

Heute haben wir eine besondere Show erlebt. Wir sind zum TMG gefahren. Dort waren alle Drittklässler aus ganz Oelde. Alle waren eingeladen, sich eine Wissensshow anzuschauen:

 

„Volle Power – Die energiegeladene Wissensshow“

 

Herr Dr. Sascha Ott führte uns spannende Experimente vor und erklärte sie uns. So konnten wir z.B. eine brennende Gurke bestaunen, einen Knallgasknall erleben und miterleben, wie Sascha mit Hilfe von zwei Kindern ein Kabel reparierte, sodass seine Musik wieder lief. Die ganze Show war nicht nur interessant, sondern auch richtig lustig. So hat uns die Wissenschaft heute richtig viel Spaß gemacht.

 

 

Inzwischen sind wir richtige Wissenschaftsfans geworden. Im Sachunterricht haben wir in der letzten Zeit nämlich auch wie Wissenschaftler gearbeitet. Wir haben den Forscherkreislauf kennengelernt und erforscht, warum ein Brotteig aufgeht. Dabei haben wir durch viele Experimente herausgefunden, dass Hefe „ein Lebewesen“ ist. 

 


Aus Korn wird Brot

Seit Ende August beschäftigen wir uns mit der Frage, wie aus Korn Brot wird.

 

Dazu haben wir uns verschiedene Getreidesorten angeschaut und gelernt, wie die Getreidesorten heißen. Außerdem haben wir ein Getreidekorn unter die Lupe genommen. Wir waren sehr erstaunt zu sehen, was alles in einem aufgeschnittenen Getreidekorn steckt!

 

Gerade arbeiten wir an einer Werkstatt zum Thema „Aus Korn wird Brot“. Hier können wir zu verschiedenen Fragen genauer forschen.

 

In Kunst haben wir ebenfalls zu unserem Thema gearbeitet und tolle Windmühlen gestaltet. Die Flügel lassen sich sogar drehen!

 

Auch in Musik ging es um das Thema Mühle. Wir haben die Mühle am rauschenden Bach z.B. mit Klanghölzern und Klangbausteinen klappern lassen.

 

 

Und heute war in unserer Unterrichtsreihe ein ganz besonderer Tag. Wir sind in den Vierjahreszeitenpark ins Klipp-Klapp-Museum gegangen. Dort gibt es eine alte Mühle. Sie ist fast 300 Jahre alt. Frau Wiemann, die im Museum arbeitet, hat uns gezeigt, wie der Müller dort früher gearbeitet hat und wie die Mühle funktionierte. Viele Sachen durften wir auch selbst ausprobieren. Das hat uns allen sehr viel Spaß gemacht, wie ihr auf den Fotos sehen könnt.