Aktionen im 3. Schuljahr

Mühlenbesuch auf dem Höxberg

Da wir im Sachunterricht jede Menge über das Thema „Vom Korn zum Brot“ gelernt haben und nun ganz neugierig waren, wie das wohl zu früheren Zeiten gemacht wurde, sind wir zur Mühle am Höxberg in Beckum gefahren. Dort durften wir in der Mühle die Körner aus den Ähren dreschen, die Spreu vom Weizen trennen und schließlich die übrig gebliebenen Körner zu Mehl zermahlen. Danach ging es noch bis nach ganz oben in der Mühle, wo früher die schweren Kornsäcke hochgezogen wurden, damit das Korn ins Mahlwerk kommt. Das war wirklich schwerste Arbeit! Anschließend wurde uns durch einen Film näher gebracht, wie die Tücher der Mühlenflügel entrollt und befestigt werden. Spannend, denn die Mühle kann sich immer noch drehen, wenn die Tücher befestigt sind.

Zu guter Letzt schauten wir uns noch die Mühle von außen an und stellten beeindruckt fest, wie groß die Flügel sind und wie schwer die Kappe der Mühle ist. Denn diese ist genauso schwer wie unser vollbesetzter Bus. Wahnsinn!

Nach so vielen spannenden und aufregenden Informationen, mussten wir uns erstmal stärken.

Nun gingen wir noch zum Wildgehege und beobachteten die neugierigen Rehe. Einige Rehe kamen bis an den Zaun, wenn wir ganz ruhig standen.

Doch dann kamen auch schon die Busse und wir mussten leider wieder zurück zur Schule.

 

Eure Klasse 3c


Lesenacht

Nun war es endlich soweit, am 07.11.19 stand unsere Lesenacht an. Wir waren schon Tage vorher im Unterricht ganz aufgeregt. Doch an diesem Tag war es schon morgens kaum aushaltbar.

Um 17.30 Uhr brachten uns unsere Eltern endlich zur Schule. Dort angekommen richteten wir unsere Bettenlager im Musik- und Medienraum neben der Aula ein. Dabei halfen uns noch unsere Eltern, doch sobald das Bettenlager eingerichtet war, schickten wir sie nach Hause.

Nun war es schon 18.00 Uhr und wir hatten ganz schön Kohldampf. Daher ging es zunächst in die Mensa und wir backten in Gruppen unsere eigene Pizza. Leider war diese nicht sofort fertig, sondern musste erst noch 20 Minuten in den Backofen. In dieser Zeit richteten wir unsere Geheimzentralen ein, denn nach dem Essen sollten wir als Detektive unterschiedliche Fälle lösen. Und so richtige Detektive brauchen natürlich eine Geheimzentrale um sich abzusprechen.

Blitzschnell waren die 20 Minuten vergangen und es ging zurück in die Mensa. Hmmmm…Die eigene Pizza hat soooo lecker geschmeckt. Wir haben mit Frau Winter und Frau Schneegans 7 Pizzen verputzt. J

So gut gestärkt konnten wir super in die Welt der Detektive eintauchen. Dabei rauchte die ein oder andere Geheimzentrale, denn die Fälle waren ganz schön knifflig. Aber wir haben uns durchgebissen und lösten mindestens 10 Fälle. Einige entwickelten sich zu super Detektiven und lösten alle 18 Fälle.

Ein Blick auf die Uhr verriet uns, dass die Zeit wie im Fluge vergangen ist, denn es war mittlerweile schon 22.30 Uhr. Auf Grund der späten Uhrzeit machten wir uns für das Bett fertig. Nun setzten wir uns nochmal alle zusammen und jeder stellte sein Lieblingsbuch vor, das er mitgebracht hat. Das war vielleicht interessant, welche Bücher die anderen Kinder so lesen. Wir lauschten allen höchst interessiert, wobei das ein oder andere Auge schon zu fiel.

Jetzt war es schon sehr spät geworden und Frau Winter und Frau Schneegans schickten uns ins Bett. Damit wir allerdings auch wirklich gut einschlafen konnten, haben sie uns noch eine Geschichte vorgelesen. Ein paar von uns fielen, schön eingekuschelt im Bett, auch schon die Augen zu. Die anderen Nachtschwärmer durften mit ihrer Taschenlampe noch im Bett lesen.

Am nächsten Morgen weckte uns Frau Winter um 7.30 Uhr. Oh man waren wir müde und wir wären am liebsten im Bett liegen geblieben. Vielleicht war die Nacht doch etwas kurz???

Um 7.45 Uhr kamen einige Eltern und deckten für uns den Frühstückstisch, so konnten wir uns an den reich gedeckten Tisch setzen. Dafür und für jede Hilfe durch die Eltern bedankten wir uns gemeinsam mit einem Lied.

Nach dem Frühstück räumten wir unser Bettenlager und machten uns auf den Weg nach Hause. Dort freute sich der ein oder andere mit Sicherheit auf‘s Bett. J

 

Eure Klasse 3c


Back- und Basteltag

Endlich war es wieder soweit und die "Backväter" backten eine Stunde lang mit uns in der Mensa der OGS. 

Neben dem Backen bastelten wir Sterne aus Butterbrotstüten, Häuserreihen für die Fenster, kleine Engelchen, weihnachtliche Teelichter und Engel zum Hinstellen.

All das versüßt uns wieder die kommende Adventszeit. Zum einen ist unser Klassenraum schon jetzt wunderschön geschmückt und zum anderen warten leckere Kekse auf uns.

Das war wieder ein wunderschöner Tag.

Wir freuen uns schon auf das nächste und damit leider letzte Jahr mit den "Backvätern"!  J

 

Eure Klasse 3c